Eschweiler - Neueröffnung des „Sylvino”: Jazzclub Eschweiler präsentiert „Manteca feat”

Neueröffnung des „Sylvino”: Jazzclub Eschweiler präsentiert „Manteca feat”

Von: jope
Letzte Aktualisierung:
sylvino2_
Begeisternd, was diese Frau kann: Felicia Touré zeigte auf Einladung des Jazzclubs im „Sylvino” ihr Können. Foto: Laura Beemelmans

Eschweiler. Er heißt „Pfeiffer”: mit drei „f” wie in der „Feuerzangenbowle”. Doch ansonsten ist er ganz anders. Sowohl vom Typ her wie wohl auch vom Musikgeschmack. Vielen Eschweiler Musik- und in Sonderheit Jazzfreunden ist aber auch er bekannt. Die Rede ist von Jürgen Pfeiffer, dem erfahrenen und vielseitigen Drummer und Percussionisten aus Köln.

Der Jazz-Club Eschweiler war es, der seine Drähte heiß laufen ließ, um die Bonner Formation „Manteca feat” mit Jürgen Pfeiffer beim gemeinsamen Konzert des Clubs mit Eschweilers neuem Szene-Lokal „Sylvino” zu verpflichten. Die Location am Markt 21 platzte zur Freude von Inhaberin Sylvia Götting und Jazzclub-Vorsitzendem Norbert Klein aus den vielzitierten „Nähten”, als sich die exzellente Formation mit der Sängerin Felicia Touré im Stimmengemurmel der Gäste eindrucksvoll Gehör verschaffte.

Ihre Begleiter, auch sie allesamt Asse, die ihre großen Musiker-Erfahrungen in die einfühlsame Beleitung einbrachten. Da war zum einen Berthold Matschat, der als E-Pianist schon mit Paul Kuhn, Peter Kraus, Udo Jürgens und Shirley Bassey auf der Bühne stand. Dann auch Fritz Rappel (Akustik- und Elektrik-Bass), der in seiner Laufbahn auf gemeinsame Projekte unter anderem mit Jennifer Rush und Star-Tenor Rolando Villazon zurückblicken kann.

Und last not least eben Jürgen Pfeiffer: Am Schlagzeug bestach der „Mann mit den drei f” durch sein sowohl elegant-kultiviertes wie dynamisches Spiel, das der Musik ihren unverwechselbaren groovigen Drive gab.

Leben ist Freude und Schmerz: Und so begeisterte Sängerin Felicia Touré nicht nur mit ihren das Dasein feiernden Songs, sondern badete - unter anderem beim „Saudade” - auch einige Male in melancholischem Weltschmerz.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert