Eschweiler - Neue Häuser? Ja, gerne! DSL-Netz? Ja, unbedingt!

Neue Häuser? Ja, gerne! DSL-Netz? Ja, unbedingt!

Letzte Aktualisierung:
joeris2_
Lebhaftes Interesse: Architektin Marlies Besowski (vorne rechts) erläutert die Planung für das jetzt vorgeschlagene Neubaugebiet in St. Jöris.

Eschweiler. Nein, die Bürger von St. Jöris sind nicht grundsätzlich gegen ein Neubaugebiet in ihrem idyllischen Ort im Westen der Indestadt. Für das, was am Dienstagabend in einer Bürgerversammlung vorgestellt wurde, gab es am Ende sogar Beifall.

In der Gemarkung Burgbusch, gleich rechts wenn man von Merzbrück aus in den Ort kommt, könnte in ein bis zwei Jahren eine Siedlung mit mehr als 40 Einfamilienhäusern, meist als Doppelhaushälften, entstehen. Der SPD-Ortsverein Kinzweiler hatte die Einwohner von St. Jöris ins Sportheim eingeladen, um zu erfahren, wie sie zu diesem Vorschlag stehen.

Ein im Ort ansässiger Investor, dessen Name am Dienstag nicht genannt wurde, will die 2,4 Hektar große Fläche, derzeit Ackerland, am südlichen Ortseingang erschließen und die Baugrundstücke vermarkten. Bei anderthalb- bis zweigeschossiger Bauweise würde dort Wohnfläche für rund 200 Personen entstehen. Wegen der Lage am Ortsrand, mit schneller Verbindung zu zwei Autobahnen, würde die Verkehrsbelastung in St. Jöris selber jedoch kaum steigen.

Für die Vermarktung der Baugrundstücke ist allerdings dringend erwünscht, dass St. Jöris bis dahin mit besseren Internetverbindungen versorgt wird. Ein Glasfaserkabel muss her! Martin Peters, der Bundestagskandidat der SPD, machte den St. Jörisern Hoffnung. Die Breitbandversorgung von Orten im ländlichen Raum soll durch das Konjunkturprogramm II des Bundes stärker gefördert werden.

Bis Ende 2010 sollten Orte wie St. Jöris zumindest Leitungen haben, die ein Megabit pro Sekunde schaffen. Bisher sind es 300 Bit pro Sekunde.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert