Nach der Dschungel-Disco ins Taekwondo-Camp

Von: abd
Letzte Aktualisierung:
8195792.jpg
Mit Spaß bei der Sache: Die Ferienspielkids probierten sich an Taekwondo. Foto: André Daun
8195748.jpg
Hoch hinaus: Auf dem Riesentrampolin schwangen sich die Kids in die Lüfte. Foto: André Daun

Eschweiler-Pumpe. „So ganz wie geplant, lief es in diesem Jahr nicht“ erzählt Klaus Millbrett, der langjährige Leiter der Ferienspiele von St. Barbara Pumpe-Stich, schmunzelnd. Zunächst hieß es „Land unter“, dann flossen die Schweißperlen: Das Wetter hatte in den ersten beiden Wochen der Sommerferien einiges zu bieten.

Ebenso das Programm der Ferienspiele: Trotz witterungsbedingter Programmänderungen erlebten 65 Kinder und Jugendliche zwischen sieben und vierzehn Jahren zwei erlebnisreiche und spannende Wochen.

Begonnen hatten die Ferienspiele, die schon seit Jahren im Jugendheim neben der Kirche stattfinden, mit einem gemeinsamen Frühstück und einer anschließenden Rallye durch die Siedlung. Die Schnitzeljagd bot den Jungen und Mädchen Raum zum Kennenlernen, schnell entwickelten sich zahlreiche Freundschaften.

Schon lange nehmen nicht mehr nur Sprösslinge aus dem Seelsorgebezirk, sondern aus der ganzen Indestadt am alljährlichen Freizeitangebot teil. „Da bleibt es nicht aus, dass man ein paar unbekannte Gesichter in den Reihen findet“, so Millbrett. Doch spätestens beim Basteltag waren alle Kinder integriert, Hand in Hand arbeiteten die Kids an den sogenannten „Angry Birds“. Die beliebten Vögel, die aus einem Computer-Spiel stammen, wurden eifrig mit Luftballons und Pappmaschee nachgebildet und aufwendig verziert.

In der Mitte der ersten Ferienwoche öffneten sich die Himmelsschleusen über der Region, der Ausflug in das Wildgehege in Hellenthal fiel, wie auch im Vorjahr, wortwörtlich ins Wasser. Doch das Betreuerteam fand schnell eine ebenso tolle Lösung: im Bubenheimer Spieleland verbrachte man einige aufregende Stunden. Mit einer spontanen Übernachtung im Pfarrheim und einem leckeren Frühstück am folgenden Morgen endete die erste Ferienspielwoche.

Mit einem weiteren Basteltag startete die folgende Woche. Ein Kicker-Turnier sorgte weiterhin für Spaß unter den Kindern. Am Dienstag bestieg man den Zug in Richtung Printenstadt und machte sich auf den Weg zum Aachener Tierpark. Die Jungen und Mädchen genossen eine Führung durch den Park und schauten interessiert hinter die Kulissen der Gehege. Ebenso erlebnisreich wie das Beobachten der Tierarten war der Besuch des großen Spielplatzes. Jede Menge Spielspaß bot auch der nächsten Tag. Der Ausflug ins Irrland bei Kevelar begeisterte Groß und Klein, das riesige Areal verhindert jegliche Langeweile.

Der Donnerstag war von der zur Tradition gewordenen Disko im Pfarrsaal geprägt. Unter dem Motto „Dschungel“ war dieser dekoriert, zu den aktuellsten Musikhits wurde ausgelassen getanzt und gefeiert. Für eine ordentliche Abkühlung sorgte der Eismann, der den Ferienspielkindern einen Besuch abstattete. Mit einer weiteren Übernachtung auf dem Kindergartengelände fanden die Ferienspiele ein gelungenes Ende.

Eine Aufführung der Taekwondo-Schule Han Kook gefiel den Jungen und Mädchen, die im Anschluss begeistert so manchen Tritt ausprobierten. Nach einer Abschlussmesse am Folgetag, die die Teilnehmer und ihre Betreuer gemeinsam vorbereiten, fand im Jugendheim eine große Party statt. „Abends lassen die Betreuer diese tollen, aber auch stressigen Ferienspiele gemütlich ausklingen“, freut sich Millbrett. Die Betreuer sind absolut qualifiziert und werden optimal sowie regelmäßig ausgebildet. „Alle haben an Schulungen teilgenommen, um die Jugendleiterkarte zu erlangen“, erklärt Millbrett stolz.

Neben ihm engagierten sich ehrenamtlich Alexander Greuel, Angela Rosarius, Christina Gallus, Elke Millbrett, Jessica Rosarius, Karsten Millbrett, Kathrin Rateiczak, Katrin Kujawski, Larissa Hoch, Michael Sonntag, Sandra Millbrett, Tobias Cohnen, Verena Millbrett, Kevin Mann, Lucas Taxhet und Lara Klauck.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert