Eschweiler - Musical: Weihnachten mit Bleifuß ist echt aufregend

Musical: Weihnachten mit Bleifuß ist echt aufregend

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
Ein Ritter der besonderen Gest
Ein Ritter der besonderen Gestalt: Nach einiger Aufregung darf Ritter Rost (Alexander Dohmen) doch so Weihnachten feiern, wie er es bevorzugt, nämlich besinnlich und unter Freunden. Foto: Andreas Röchter

Eschweiler. Ein ruhiges, gemütliches, vielleicht sogar besinnliches Fest auf ihrer Burg im Fabelwesenwald - so stellen sich Ritter Rost, Burgfräulein Bö und der Drache Koks Weihnachten vor. Doch diese Rechnung haben sie ohne König Bleifuß den Verbogenen gemacht.

Der lässt nämlich durch seinen Hofschreiber Ratzefummel verkünden, dass er ein vorbildliches Weihnachtsfest mit vielen Gästen und Geschenken, „richtig dicken Dingern”, erwartet. Und sich zu allem Überfluss von der Umsetzung seiner Anweisungen auch noch persönlich vor Ort überzeugen möchte. Nun ist guter Rat teuer...

Seit März probten die Schüler der sechsten Klassen der Bischöflichen Liebfrauenschule als „Musical-AG” unter der Leitung von Ines Pieper-Janosa an der Umsetzung von „Ritter Rost feiert Weihnachten”. Am Mittwochabend war es nun soweit: Die Premiere stand auf dem Programm. Gespannt warteten die Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde der Darsteller in der Schulaula darauf, dass der Vorhang sich lüftete.

Als dies endlich geschah, entführten die Schüler das Publikum umgehend in eine von Zeichner Jörg Hilbert und Komponist Felix Janosa erschaffene Welt der Phantasie und nicht zuletzt der Musik. Denn nicht nur die Chöre der Klassen 6a, 6b und 6c stimmten die lustigen und bekannten Lieder an, auch die Darsteller bewiesen neben ihrer Schauspielkunst ebenso erhebliche Stimmbegabung.

Viele Geschenke müssen her

Ritter Rost (Alexander Dohmen), Burgfräulein Bö (Anna Vogts) und Drache Koks (Anne Koslowski) backen gerade Plätzchen, als sie die Nachricht von Hofschreiber Ratzefummel (Paula Cremers) erreicht: König Bleifuß der Verbogene (Nils Graaf) meldet seinen Besuch an und erwartet viele Gäste und noch mehr Geschenke, Sofort wittert die ein wenig hysterische Tante Gitta (Nhu-Thao Pham) Morgenluft. Sie sieht nämlich noch „keine Spur von vorbildlicher Weihnacht” und nennt den kleinen, aber feinen Weihnachtsbaum abschätzig „Trockenblume”.

Für Ritter Rost heißt es nun, schnell zum Weihnachtsmarkt zu laufen und Geschenke besorgen. Denn schon bald treffen die ersten Gäste ein. Dichter Flexameter (Julia Feller) erwägt, tatsächlich ein zweites Gedicht zu verfassen, nachdem das erste unvollendet blieb. Doch genau wie Strickliesel Gräfin Schreck von der Schraube (Marie Cordes), Abenteurer Redeblech von der Pieke (Elisa Oellers) und einem ungeladenen Gast (Paula Cremers), der trotzdem gerne kommt, geht es dem Poeten vor allem um eines: „Was macht das Essen?”, lautet die bange Frage des Quartetts.

Eine Fanfare kündigt schließlich den König an. Dieser gibt sich die Ehre und nur wenige Augenblicke später passiert die Katastrophe. Tante Gitta reißt den eigens für seine Majestät aufgestellten riesigen Tannenbaum um. Doch gegen alle Befürchtungen ist Bleifuß der Verbogene keinesfalls verärgert. Er bevorzugt nämlich eigentlich auch ein besinnliches Weihnachtsfest im Kreise von Freunden und findet Gefallen an den ursprünglichen Festideen der Burgbewohner. „Aber sie haben doch zahlreiche Gäste und noch mehr Geschenke gefordert?”, erinnert Ratzefummel den König. Doch dieser besinnt sich eines Besseren: „Das soll ich gesagt haben? Radier das aus”, so seine Anweisung.

Kurzerhand wird Paolo mit dem Pizzablitz (Paula Cremers) gerufen, und dieser kredenzt ein köstliches italienisches Nationalgericht und das Fest kann beginnen. Schließlich besteht Weihnachten aus viel mehr als nur Konsum!

Lautstarker Applaus der Zuschauer und -hörer belohnte die Darsteller. Und vor der Aula wartete eine weitere Überraschung: Felix Janosa, Komponist der „Ritter-Rost-Musicals” und Ehemann von AG-Leiterin Ines Pieper-Janosa, schrieb fleißig Autogramme. Freuen dürfen sich auch Grundschüler der vierten Klassen: Am Montag, 19. Dezember, und Dienstag, 20. Dezember, folgen jeweils um 9 Uhr und 11.30 Uhr weitere Aufführungen von „Ritter Rost feiert Weihnachten”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert