Mal besinnlich, mal zum Lachen

Von: kaba
Letzte Aktualisierung:
6820152.jpg
Sie können nicht nur lustig, sondern zu Weihnachten auch mal besinnlich. Kröetschs Weihnachtskonzert kommt bei den mehr als 100 Besuchern gut an. Foto: Katja Bach

Eschweiler. Wünsche wurden zu Weihnachten eine Menge erfüllt. Auch diese: Lieder zum Mitsingen, etwas zum Lachen, kleine Geschichten und besinnliche Momente. Die Gruppe Kröetsch hatte im Haus Flatten alles dabei. Und dieses Mal waren sie sogar zu sechst, denn ab Januar wird Ralf Stolz ein festes Krötschmitglied sein.

Nach langer Zeit gaben Kröetsch wieder ein Weihnachtskonzert. Seit einigen Wochen spielen sie kölsche Weihnachtstön. So zum Beispiel schon bei der Weihnachtsgala im Zelt des Chinesischen Staatscircus‘ und nun auch im Haus Flatten. „Wir haben uns für den kleineren Saal entschieden, weil die Atmosphäre einfach schöner ist“, sagt Günter Secker, Gründer der Band. Das „Wohnzimmer“ der Band war ausverkauft und über 100 Eschweiler verbachten dort einen schönen Abend. Kröetsch hatten sich beim Programm zum einen an 30 Jahren Musikerfahrung orientiert, zum anderen aber auch einige neue Stücke ausgewählt, die nun präsentiert wurden.

Mit grünen Nikolausmützen

Günter, Evski, Hucky, Sebastian, Krawall und Ralf hatten aber nicht nur Musik im Gepäck. Immer wieder las ihr Fahrer Arno Weihnachtsgeschichten, natürlich auf Kölsch. Diese Mischung kam beim Publikum sehr gut an und die Stimmung im Saal war großartig. Nicht zuletzt, weil Kröetsch auch für die richtige Dekoration und das passende Outfit gesorgt hatte: Weihnachtsbaum und Adventskranz auf der Bühne und grüne Kröetsch-Nikolausmützen auf den Köpfen der Zuschauer machten die Weihnachtsstimmung komplett. Es wurde gelacht, geklatscht und mitgesungen.

Inhaltlich ging es natürlich um Weihnachten. Da wurde zum einen berichtet, wie schön Weihnachten war, als es noch keinen Fernseher gab, oder darüber, wie viele Fragen ein Kind zur Weihnachtszeit hat. Aber auch die Schneeflocke und das tolle Wort „AdZventZkranZkerZen“ wurden besungen. Mal lustig, mal ernst eben. „Wir wollen keine Karnevalsveranstaltung, es ist ja schließlich Weihnachten“, erklärt Günter Secker.

Mal wieder ein Weihnachtskonzert

Und seine Band kommt eben auch an Weihnachten gut an, wie sich in diesem Jahr erneut gezeigt hat. „Wir freuen uns riesig darüber, wieder einmal Weihnachtskonzerte zu geben“, sagt der Sänger. Und nicht nur die Band hatte Freude am Konzert. Auch die Zuhörer hatten einen schönen weihnachtlichen Abend gemeinsam mit der Kultband.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert