Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Literaturwerkstatt: Wo Friedrich Schiller auf Lady Gaga trifft

Von: Juliane Kern
Letzte Aktualisierung:
schiller-bu
Wer war Friedrich Schiller? In einer Literaturwerkstatt in der Stadtbücherei Eschweiler brachte Dr. Chris Boge, Referent der Landesarbeitsgemeinschaft Jugend und Literatur, Schülern der 7. Klassen des Städtischen Gymnasiums den großen deutschen Dichter näher. Foto: Juliane Kern

Eschweiler. Wer war Friedrich Schiller? Und wann hat der Dichter gelebt? Am Anfang einer Literaturwerkstatt in der Eschweiler Stadtbücherei, an der am Mittwochvormittag zwei 7. Klassen des Städtischen Gymnasiums teilgenommen haben, konnten die Schüler nur raten.

Schließlich haben sie sich im Unterricht noch nicht mit dem großen deutschen Dichter beschäftigt, der am 10. November 1759 in Marbach am Neckar geboren wurde und am 9. Mai 1805 in Weimar starb. Und so mussten sich die Schüler erst langsam an das Geburtsjahr herantasten, das manche von ihnen im 14. Jahrhundert und andere um 1960 vermuteten.

Denn Dr. Chris Boge, Referent der Landesarbeitsgemeinschaft Jugend und Literatur, will nicht einfach Wissen abfragen: „Wir wollen die Lust an Friedrich Schiller und seiner Zeit wecken.” Und das ist ihm gelungen. So durften die Schüler eine Ausgabe der Westdeutschen Allgemeinen Schillerzeitung entwerfen, die Protagonisten von damals in frei erfundene Geschichten von heute integrieren und das ganze mit modernen Mitteln bebildern.

Ob Klatsch und Tratsch, Mitteilungen aus dem Polizeibericht oder Technik und Wissenschaft - in Teams entwickelten die Schüler Ideen für spannende Nachrichten, in denen Schiller und seine Zeitgenossen eine Hauptrolle spielen. So erdachten sie ein Treffen des Dichters mit der amerikanischen Popsängerin Lady Gaga oder einen handfesten Streit mit Wolfgang Amadeus Mozart um die Urheberrechte der Zauberflöte.

Die Literaturwerkstatt in der Stadtbücherei ist Teil des Projekts „Mehr lesen, besser sprechen, leichter lernen” der Stadtbücherei Eschweiler.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert