Lieder vom Vampirgefühl, vom Blauen Hafen und Morgenmond

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Der Eschweiler Jazzclub ist stolz, einen der interessantesten deutschen Sänger und Entertainer zu präsentieren: Liebe, Rausch, Schlaf, Mond, Traum, Erinnerung, Tod sind seine Themen.

Gerd Köster (Texte), das „enfant terrible” der rheinischen Musikszene, und Dirk Raulf (Musik) entführen das Publikum mit ihrem neuen Projekt NOX auf eine Reise bis an das Ende der Nacht.

In dem deutschsprachigen Songprogramm erzählen sie von den Sehnsüchten und Phantasien einer schlaflosen Nacht, vom Vampirgefühl, den Perlentauchern, dem Blauen Hafen und dem Morgenmond. Mit einer Band, die ebenso vielseitig ist wie die Songs: E-Gitarre, Piano, Schlagzeug, Saxophon und ein ganzes Arsenal weiterer Instrumente - Banjo, Bassklarinette, Akkordeon, Orgel, Berimbao, Cajon, Bluesharp, Congas, Violine, Synthesizer ...

Poetisch, charmant, witzig, kritisch und kraftvoll: Gerd Köster ist schon seit langem einer der besten deutschen Sänger, Texter und Performer, über den der „Spiegel” einmal schrieb, er habe mehr Sex im kleinen Finger als Marius Müller-Westernhagen unterhalb der Gürtellinie.

In den Liedern zur Nacht spielt er virtuos mit den Grenzen der Genres, wechselt von der skurrilen Alltagsbeobachtung zum Rocksong, von der kabarettistischen Sottise zum ambitionierten Chanson, von der melancholisch-trunkenen Hafenrumba zum ironischen Calypso, vom scheinbar naiven Popsong zu Blues und Jazz.

NOX sind: Gerd Köster: Sänger, Texter, Dirk Raulf: Sopran-, Alt-, Tenor- und Baritonsaxophon/Bassklarinette, Markus Wienstroer: Gitarre/Violine/Dobro/Banjo, Hinrich Franck: Piano/Keyboards/Akkordeon, Klaus Mages: Schlagzeug/Perkussion. Im Gepäck haben sie ihre neue CD „Gabelfrühstück”. Tickets gibt es in der Buchhandlung Oelrich und Drescher, Neustraße, und im Primus-Palast, Telefon 33599, ab 17 Uhr und an der Abendkasse.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert