Liebfrauenschule: Carsten Gier wird neuer Leiter

Letzte Aktualisierung:
13788437.jpg
Wird nun auch offiziell neuer Leiter der Bischöflichen Liebfrauenschule: Carsten Gier.

Eschweiler. Zum 1. Februar übernimmt Carsten Gier die Leitung der Bischöflichen Liebfrauenschule in Eschweiler. Gier war bereits nach der Verabschiedung seines Vorgängers Bert Schopen in den Ruhestand kommissarischer Leiter der Schule.

„Der christliche Glaube stellt für mich das Fundament meines pädagogischen Handelns dar, so dass ich in diesem Sinne die Bischöfliche Liebfrauenschule gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Schule einerseits und den zahlreichen Kooperationspartnern in Eschweiler, vor allem dem Städtischen Gymnasium, andererseits auf dem kontinuierlichen Weg einer guten Schule leiten möchte“, sagt Carsten Gier.

Carsten Gier wurde 1973 in Würselen geboren, ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Nach Abitur und Wehrdienst studierte er Mathematik und Physik an der RWTH Aachen und absolvierte das Referendariat am Ratsgymnasium Minden in Ostwestfalen.

Profilierung des Medienkonzepts

Im Februar 2002 kam er an die Bischöfliche Liebfrauenschule Eschweiler. Neben dem Einsatz in seinen Kernfächern erlangte er eine Qualifikation im Fach Informatik und war maßgeblich an der Profilierung des Medienkonzeptes der Schule beteiligt.

„Mit Carsten Gier übernimmt jemand die Leitung, der die Schule aus dem Innersten heraus kennt und zugleich bereit ist, aus der grundlegenden Analyse der Gegebenheiten heraus neue Wege zur Profilierung der bischöflichen Schule in Eschweiler zu gehen. Wir wünschen ihm für diese herausfordernde Aufgabe alles Gute und Gottes Segen.“, betont Dr. Thomas Ervens, Leiter der Abteilung Erziehung und Schule.

Offiziell in seine neue Aufgabe eingeführt wird Carsten Gier am Freitag, 3. Februar.

Die Ernennungsurkunde

Im Rahmen eines Gottesdienstes wird der Leiter der Hauptabteilung Pastoral/Schule/Bildung im Generalvikariat, Pfarrer Rolf-Peter Cremer, die Ernennungsurkunde des Bischofs überreichen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert