Licht und Schatten für Rhenanias Jugendmannschaften

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Für viele Jugendmannschaften begann am zurückliegenden Wochenende die neue Saison. Die Jungen-Teams von A- bis D-Jugend hatten aufgrund des neuen Spielmodus ihren ersten Spieltag.

Die jüngeren Teams und die Mädchen-Mannschaften spielen bereits länger in ihren jeweiligen Staffeln. Während die A-Jugend der Rhenanen spielfrei blieb, mussten die B-Jugendlichen im heimischen Waldstadion gegen den FV Vaalserquartier 2 antreten. Und der Gast ging bereits in der elften Minute früh durch von Hoengen in Führung.

Die Truppe von Trainer Michael Lowis fing sich aber schnell wieder und konnte durch Sebastian Weiland in der 20. Minute den Ausgleich erzielen. Nach der Pause ging es munter weiter. In einem spannenden Spiel konnte Marvin Klotz den entscheidenden Treffer für die Rhenanen erziehlen. In der 53. Minute war der Endstand von 2:1 für Rhenania perfekt.

Die C-Jugend erlebte einen rabenschwarzen Tag. Mit dem SC Berger Preuss kam ein starker Gegner ins Waldstadion, der von Beginn an zeigte, dass er angereist war, um drei Punkte mitzunehmen. Ein lupenreiner Hattrick von Doege ließ die Rhenanen bereits nach 10 Minuten mit einem 0:3 staunen.

Fehlerhaftes Spiel

Mit zu vielen individuellen Fehlern machten sich die Jungs der Rhenania das Leben selber schwer. Auch die Treffer vom starken Oliver Laakmann (32.) und Justin Roessler (66.) änderten nichts, Berger Preuss gewann verdient mit 6:2.

Besser machten es die Jungen der D-Jugend. Ihr Heimspiel gegen die SG Eicherscheid/Konzen startete zwar ebenfalls holprig mit dem 1:0 für den Gast. Doch die Rhenania spielt danach offensiv stark und baute viel Druck auf das generische Tor auf. Die Tore fielen zwangsläufig und verdient. Am Ende jubelte Rhenania über ein 3:1.

Die E-Junioren hingegen hatten wiederum weniger Glück. Auswärts beim FV Eschweiler war man letztlich chancenlos und ließ einige Stärken aus den letzten Spielen vermissen. Das Spiel wird im Fair-Play-Modus 1:0 für FV Eschweiler gewertet.

Die Mädchen-Mannschaften der Rhenania spielten auch zu Hause im heimischen Waldstadion. Die B-Juniorinnen empfingen den JFV Broichweiden. In einem engen und spannenden Spiel entführte letztlich mit viel Glück der Gast mit 1:0 die drei Punkte. An diesem Tag wäre für die großen Mädels sicher ein Punkt verdient gewesen.

Die D-Juniorinnen machten es da besser und fegten den Gast vom SV Eilendorf mit 6:1 vom Platz. Schon zur Halbzeit stand es 5:0 für die erfolgreichen Spielerinnen von Trainer Werner Küppers.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert