Eschweiler - Kriegsverbrecher Boere verzichtet auf Berufung

Kriegsverbrecher Boere verzichtet auf Berufung

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Boere
Der zu lebenslanger Haft verurteilte Kriegsverbrecher Heinrich Boere aus Eschweiler hat keine Berufung gegen den Freispruch zweier niederländischer Journalisten eingelegt. Foto: dpa

Eschweiler. Der zu lebenslanger Haft verurteilte Kriegsverbrecher Heinrich Boere aus Eschweiler hat keine Berufung gegen den Freispruch zweier niederländischer Journalisten eingelegt.

Boere, 90, hatte die beiden Journalisten wegen Hausfriedensbruchs und Verletzung der Vertraulichkeit des Worts angezeigt, nachdem sie ein Gespräch mit ihm gegen seinen Willen mitgeschnitten und veröffentlicht hatten.

Das Amtsgericht in Eschweiler hatte die beiden Niederländer vergangene Woche freigesprochen. Nach Auskunft seines Rechtsanwalts Matthias Rahmlow verzichtet Boere auf eine Berufungsverhandlung am Landgericht Aachen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert