Eschweiler - „Klirr Deluxe” präsentieren ein Feuerwerk aus Akrobatik und Comedy

WirHier Freisteller

„Klirr Deluxe” präsentieren ein Feuerwerk aus Akrobatik und Comedy

Von: ista
Letzte Aktualisierung:
klirrdeluxe2_
Eine spannende Mischung aus Akrobatik und Comedy präsentierten die Artisten von „Klirr Deluxe” am Samstagabend im Talbahnhof. Foto: Kristina Mönch

Eschweiler. Ein Feuerwerk aus Akrobatik und Comedy präsentierten Julian Böhme und Pierre-Nicolai Scheffler alias „Klirr Deluxe” am Samstagabend mit ihrem Programm „Tellernovela”. Fast zwei Stunden lang brachten sie das Publikum im Talbahnhof zum Lachen und Staunen.

„Guck mal, wie einzigartig die da sitzen”. Mit diesen Worten eröffneten die beiden Hamburger ihr Programm und entführten ihre Zuschauer sogleich in die Welt von 1001 Nacht.

Zu heißen Rhythmen wagten sie ein Spiel mit Feuerfackeln, die im Mund ausgelöscht oder entzündet wurden. Dabei kam es zu hitzigen Auseinandersetzungen zwischen dem leicht tollpatschigen Pierre und dem akkuraten Julian alias Ron.

In der Rolle der berühmten Hütchenspieler baten sie eine Zuschauerin, eine ganz bestimmte Flasche im Auge zu behalten und ihre Position nach einer wilden Tauscherei richtig zu bestimmen. Als Belohnung durfte sie gemeinsam mit den Artisten ein Tellerkunststück auf der Bühne darbieten.

Doch getreu dem Motto der Künstler klirrten auch hin und wieder Teller zu Boden. Erst fünf und dann neun Stühle auf dem Kinn balancierend begeisterte Ron das Publikum und erntete für diese Showeinlage großen Applaus.

Die spannende Mischung aus Charme, Action und zerbrechlichem Porzellan präsentierten die beiden Künstler sehr sympathisch. Für große Augen sorgten sie mit einem besonderen Trick, bei dem sie einen langen Luftballon durch ein Nasenloch einführten, am Mund wieder herausholten und an beiden Enden jeweils ziehen konnten. Ein wunderbarer Chanson, von Pierre gesungen, entzückte die anwesenden Damen.

Dem Höhepunkt neigte sich die Show entgegen, als nach spannenden und schwungvollen Tellerjonglagen eine Glaspyramide, auf einem Tablett stehend, ebenfalls wieder von Ron auf dem Kinn balanciert wurde. Die Jongleure von „Klirr Deluxe” begeisterten mit einer abwechslungsreichen Darbietung und ließen zum Abschluss die Teller nur so fliegen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert