Eschweiler - Katharina Herb beweist es: So sexy können Opern sein

Katharina Herb beweist es: So sexy können Opern sein

Von: jope
Letzte Aktualisierung:
strumpf2_
Am Freitagabend ist sie mit ihrem Programm „400 Jahre Sex in der Oper” im Talbahnhof zu erleben: Sängerin Katharina Herb.

Eschweiler. Frühe Dunkelheit, unsichere Wetter- und Verkehrsverhältnisse: Selbst hartgesottene „Opern”-Fans aus Eschweiler zieht es derzeit kaum in die Musentempel der umliegenden Großstädte Aachen und Köln. Das ist auch gar nicht nötig - denn am Freitagabend werden ihnen quasi vor der Haustür gleich sieben Musikdramen geboten!

Wir sprachen mit der ungewöhnlichen Opernsängerin Katharina Herb aus München. Sie war erst am Samstag im TV-Kultursender 3sat bei der Wahl der „Schönsten Oper der Welt” als „Königin der Nacht” in Mozarts „Zauberflöte” zu sehen. Am Freitagabend gastiert sie um 20 Uhr mit Ausschnitten aus Wagners vierteiligem „Ring”, Bizets „Carmen”, Mozarts „Zauberflöte” und Verdis „Troubadour” im Talbahnhof.

Warum sollten Freunde der klassischen Musik und vielleicht sogar Opern-Unkundige am Freitag das wärmende Zuhause Richtung Talbahnhof verlassen?

Katharina Herb: Auch die schönste Oper bietet nicht stundenlang non stop Spannung und schönen Gesang. In meinem Programm fasse ich mehrere Opern zusammen, indem ich die schönsten Arien singe und sie mit erklärenden Texten verbinde.

Kann man es, wenn ein banaler Vergleich mit dem Fußball erlaubt ist, so sagen: Wie eine zweistündige Sportschau mehr Torszenen bietet als ein vielleicht durchwachsenes Live-Spiel, so bietet ihre Aufbereitung von „Oper” mehr Kurzweil als ein zusammenhängendes Werk?

Katharina Herb: Nein, der Vergleich ist erlaubt - zumindest für den Laien, hier wie dort. Wer nicht Opern-Spezialist ist oder sein möchte, kann aus meinen Zusammenfassungen für sich das Wichtigste herausholen, etwa (schmunzelnd) für ein geistreiches Gespräch mit der Schwiegermutter...

Wie sind ihre Ausbildung und ihr Berufsweg verlaufen?

Katharina Herb: Ich habe bei mehreren Lehrern klassischen Gesang studiert. Irgendwann nach der Ausbildung habe ich mich dann gefragt: Soll ich noch lange auf ein festes Engagement warten oder mit meinen speziellen Fähgkeiten in eine mögliche Marktlücke stoßen?

Und diese speziellen Fähigkeiten waren...

Katharina Herb: ... die Liebe zum Chanson der 20-er und 30-er Jahre und zum Kabarett. Angeregt von Vorbildern wie Nestroy und Victor Borge sowie der Klavier-Kabarettistin Anna Russel habe ich mich dann vor fünf Jahren als damals erste „Opern-Kabarettistin” überhaupt selbständig gemacht.

Was ist eine „Opern-Kabarettistin”?

Katharina Herb: Diese verbindet die wortgetreue Wiedergabe von Opern-Arien mit eigenen humoristischen Texten, welche die Darbietungen miteitander verbinden und das Werk kurz zusammenfassen.

Ihr Programm in Eschweiler verspricht „400 Jahre Sex in der Oper” ...

Katharina Herb: Unter diesem Titel sollte man sich jetzt nichts Frivoles vorstellen. Allerdings spielt das Thema „Leidenschaft und Erotik” in den ausgewählten Stücken und auch in der Präsentation und Garderobe meines Programms schon eine wichtige Rolle.

Wie sieht diese Präsentation aus?

Katharina Herb: Dazu möchte ich noch nichts sagen. Die Wirkung meines Programms hängt auch von seinen Überraschungs-Effekten ab.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert