Kabarettist Christoph Sieber serviert Zynismus in Bonbonpapier

Letzte Aktualisierung:
4521510.jpg
Ein Komiker und Kabarettist der neuen Generation: Christoph Sieber.

Eschweiler. „Alles ist nie genug!“ heißt es am Samstag, 1. Dezember, im Kulturzentrum Talbahnhof. Christoph Sieber präsentiert sein neues Programm ab 20 Uhr. Dass der Mann mit Kabarettpreisen förmlich überschüttet wird, verwundert nicht, hebt er sich doch in seiner Mischung aus spitzzüngigem Politkabarett und pantomimischen Tanz und Gesangseinlagen grandios von manch einem seiner Kollegen ab. Und es verwundert nicht, dass Christoph Sieber inzwischen in einem Atemzug mit Größen der Szene wie Volker Pispers, Urban Priol und Dieter Nuhr genannt wird.

 Christoph Sieber ist Kabarettist, Comedian, Autor und Moderator. Der studierte Pantomime präsentiert zudem als Gastgeber die monatliche TV-Sendung „Spätschicht“ (SWR). Vielleicht haben sie ihn ja auch schon im ARD „Satire Gipfel“, bei „Ottis Schlachthof“ (BR), „Stratmanns“ (WDR), „Alfons und Gäste“ (SR), „Volker Pispers & Gäste“ auf 3sat, als Gast bei „TV total“ oder sogar bei RTL „Cindy aus Marzahn & die jungen Wilden“ gesehen.

In Zeiten, in denen nicht nur Politikverdrossenheit immer weiter um sich greift, sondern auch die Politiker genug vom Bürger haben, zeigt er in seinem neuen Programm, dass in jeder Aussage, in jeder Tat eine wundervolle Komik steckt, über die es sich zu lachen lohnt.

Christoph Sieber ist dabei ernsthaft komisch und herzlich böse, er hat eine verliebt lyrische Seite und er präsentiert in Bonbonpapier gehüllten Zynismus, der das Publikum betroffen schweigen und im nächsten Moment herzlich lachen lässt. Bei ihm ist Kabarett auch Wut, über die man lachen kann.

„Alles ist nie genug“ ist ein Versprechen, das der studierte Pantomime und Kabarettist der Extraklasse zum Ansporn genommen hat, all seine überragenden Fähigkeiten erneut auf die Bühne zu bringen. Ein Kabarettprogramm auf der Höhe der Zeit. Erleben Sie also die perfekte Mischung aus Kritik und Unfug, aus Ernst und Klamauk. Freuen Sie sich auf ein Programm mit Tiefgang und dem sympathischen Kabarettisten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert