Jugend in Aktion: Zwischen Parlament und Pommes frites

Letzte Aktualisierung:
8644819.jpg
Eine Tüte mit belgischen Pommes Frites und Mayonnaise aufgenommen am 19.04.2014 in Botrange Belgien. a Bag with Belgian French fries Fries and Mayonnaise Date at 19 04 2014 in Botrange Belgium

Eschweiler. Demokratie und belgische Fritten: Wie geht das zusammen? Das will das Projekt APE - Aktiv partizipieren in der Euregio - jungen Menschen aus Eschweiler und Eupen zeigen. Im Juli beschäftigte sich bereits ein erster Workshop in Eschweiler am Blausteinsee mit der Frage, wie sich junge Menschen für das Gemeinwesen in beiden Städten engagieren können.

Nun lädt das Projekt APE junge Leute aus beiden Städten ein, an einem 2. Workshop am 8. und 9. Oktober in Eupen teilzunehmen.

Organisiert wird dieser Workshop durch das Jugendamt der Stadt Eschweiler, das auch Projektträgerin ist, und die beiden belgischen Partner Epahta – ein Jugendzentrum in Eupen – und Work & Job, eine gemeinnützige Qualifizierungsgesellschaft aus Eupen.

Das Projekt APE wird mit Unterstützung der Europäischen Union im Rahmen des Programms „Jugend in Aktion“ finanziert. Teilnehmen am Workshop in Eupen können junge Menschen zwischen 13 und 26 Jahren. Die Projektverantwortlichen haben ein interessantes Programm mit Übernachtung in Eupen zusammengestellt:

Los geht alles am 8. Oktober am ehemaligen Grenzübergang Köpfchen. Nach einem anschließenden Besuch des Parlaments der deutschsprachigen Gemeinschaft und der Wesertalsperre in Eupen arbeiten die Teilnehmenden gemeinsam an der Umsetzung von Projekten in Eschweiler und Eupen.

Für Eschweiler werden die Arbeiten z.B. zur Neugestaltung der Jugendhütte in Hastenrath vorangebracht. In Eupen sollen verschiedene Plätze und Parks durch die Jugendlichen gestaltet werden. Die Jugendlichen sorgen auch selbst für die öffentliche Wirkung ihrer Arbeit. So u.a. durch die Gestaltung einer Seite auf Facebook.

In Eupen wird auch ein eigener Song für das Projekt der Jugendlichen in einem Musikworkshop entstehen.

Nach so viel Programm heißt es dann aber auch: Essen in Belgien kennenlernen. Und dazu gehören eben auch die berühmten belgischen Fritten. Partizipation alleine macht nicht satt!

Wer also bei einem besonderen Ferienerlebnis mitmachen möchte, kann sich beim mobilen Jugendarbeiter des Jugendamtes der Stadt Eschweiler, Christian Kolf, unter Telefon 02403/7487462 noch anmelden. Oder einfach den Flyer mit dem Anmeldeformular aus dem Internet unter www.www.jugend-ape.eu herunterladen, ausfüllen, unterschreiben und im städtischen Jugendtreff ­„CheckIn“ an der Hehlrather Straße 15 abgeben.

Das Beste daran: die Teilnahme inklusive Fahrt, Übernachtung und Verpflegung in Eupen sind kostenlos. Also auf zu APE!

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert