Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Judoka der Liebfrauenschule Schul-Bezirksmeister

Letzte Aktualisierung:
judoschulsport_bu
Die vier Judo-Teams der Liebfrauenschule kämpften um Bezirksmeister-Titel.

Eschweiler. Bei den Bezirks-Schulsportmeisterschaften (Köln) in Leverkusen waren gleich vier Mannschaften des Gymnasiums der Bischöflichen Liebfrauenschule Eschweiler am Start. Ein 1. Platz, ein 2. Platz und zwei 3. Plätze wurden erkämpft. Die Mannschaften setzen sich aus ja fünf Wettkämpfern zusammen, die in unterschiedlichen Wettkampfklassen starten.

In der Wettkampfklasse 3 der Jungen, Jahrgänge 1994-1997, gingen gleich zwei Mannschaften an den Start. Zuerst kämpften Justin Hoppe, Jonas Gruppe, Niklas Houba und Alexander Koop in der Klasse der Gürtelstufen bis zum orangen Gürtel und wurden dort mit zwei Siegen Meister.

Sie qualifizierten sich damit auch zum Start für die offene Wettkampfklasse 3, in der die erste Mannschaft mit der Besetzung Felix Dreßen, Niklas Mierau, Leon Cremers, Steffen Kalz und Robert Mielke starteten. In dieser Klasse waren neun Mannschaften am Start. Nach einem sensationellen 5:0-Sieg gegen Wermelskirchen und einer 1:4-Niederlage gegen Leverkusen wurde die erste Mannschaft von den Betreuern R.Westerkamp und F.-G.Hoettgen so motiviert, dass der Kampf um Platz 3 mit 4:1 gewonnen wurde.

Nicht so erfolgreich lief es bei der zweiten Mannschaft, die ihre beiden Kämpfe aus noch fehlender Erfahrung verloren. Dennoch war eine große kämpferische Einstellung vorhanden.

Die Mannschaft in der Besetzung Max Westerkamp, Sebastian Emondts, Andre Hoettgen und Felix Roob starteten in der Wettkampfklasse 2 (Jahrgänge 1992-1995). Sie erzielte durch gute Leistungen mit zwei Siegen und zwei Niederlagen den dritten Platz.


In der Wettkampfklasse 3 der Mädchen (Jahrgänge 1992-1995), betreut durch A. Hoettgen und S. Körfer, ging in der Besetzung Anna Houben, Hannah Ziemons und Katharina Mielke eine noch unerfahrene Mannschaft und zudem noch mit zwei Kämpfern weniger an den Start. Dennoch überzeugte die Mannschaft durch eine hohe kämpferische Motivation und belegte nach einer Niederlage und einem Unentschieden mit der besseren Unterbewertung den zweiten Platz.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert