Eschweiler - Jazz, Blues, Soul made in the USA

Staukarte

Jazz, Blues, Soul made in the USA

Letzte Aktualisierung:
Am 17. November sind sie  mit
Am 17. November sind sie mit legendären amerikanischen Stücken von Ray Charles bis Ftrank Sinatra im Talbahnhof zu erleben: die Big Bandits, stimmgewaltig unterstützt von Andrea Porten und Alexander Gehlhausen.

Eschweiler. „Jazz, Blues, Soul - made in the USA” heißt es am Samstag, 17. November, 20 Uhr, im Talbahnhof, wenn die Big Bandits auf der Bühne stehen.

In ihrem aktuellen Programm Jazz-Blues-Soul - made in the USA präsentieren die Big Bandits zahlreiche Schätze aus den vielen Genres der afro-amerikanischen Musikkultur, Blues-, Jazz- und Soul-Klassiker von legendären US-Musikern wie Hoagy Carmichael, Ray Charles, Frank Sinatra, George Gershwin, Stevie Wonder und Tina Turner - und alles im satten Big Band Sound!

Unterstützt wird die Band dabei von dem Kölner Sänger Alexander Gehlhausen und der schwärzesten Stimme der Region, Andrea Porten.

Seit über 20 Jahren begeistern die Big Bandits ihr Publikum mit immer neuen griffigen Programmen. Satte Bläsersounds, kraftvolle Rhythmik und unbändige Spielfreude sind das Markenzeichen der „Big Bandits”, die seit 2010 von dem Energieversorger EWV gesponsert werden.

Der Kölner Jazzsänger Alexander Gelhausen singt seit vielen Jahren in unterschiedlichsten Formationen von Duo über Quartett-/Quintettformationen, über Bigband bis hin zum WDR Rundfunkorchester. Er lehrt zudem an der Hochschule für Musik Mainz Jazzgesang. Neben Sängern wie Lou Rawls, Kurt Elling, Harry Connick Jr., Tony Bennett und Mark Murphy nennt er auch Frank Sinatra als wichtigen Einfluss.

Der unverwechselbare Sound seines mal samtigen, mal druckvollen Jazzbaritons wird durch ein großes Maß an Natürlichkeit und Ausdrucksstärke geprägt. Sein Swingfeeling und seine verblüffenden Scatimprovisationen begeistern dabei sowohl den musikbegeisterten Laien als auch den Jazzkenner im Publikum.

Die regionale Gesangs-Legende Andrea Porten leiht seit vielen Jahren zahleichen Bands der Region ihre Stimme, arbeitet aber auch immer wieder mit internationalen Acts, wie zuletzt mit dem Supertramp-Gitarristen Carl Verheyen, den sie seit 2006 immer wieder auf seinen Europatourneen begleitet. Ein Kritiker schreibt über sie:„Sie ist sexy und sie hat Soul in der Stimme. Ob Blues, Jazz, Rock oder Ballade - die unverwechselbare und wandlungsfähige Stimme von Sängerin Andrea Porten drückt jedem Stück und jedem Genre ihren eigenen Stempel auf. Sie groovt, sie schreit, sie wispert und säuselt, sie schmachtet, sie röhrt - vor allen Dingen aber berührt sie die Seele, den Bauch und auch die Tanzbeine”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert