Internationales Flair bei den Pferdetagen in Weisweiler

Von: Peter Schöner
Letzte Aktualisierung:
stormanns2_
Freuen sich auf die ersten Eschweiler Pferdetage: Helena und Tim Stormanns mit Tochter Andrea Weinberg. Foto: Peter Schöner

Eschweiler. Schon zwei Monate vor dem großen Reitsport-Event in der Aachener Soers können sich die Reitsportfreunde der Region auf hochwertige Springprüfungen freuen. Am 4./5. Mai finden auf dem modernen Stadionhof von Helena und Tim Stormanns in Weisweiler erstmals die „Eschweiler Pferdetage” statt mit zahlreichen Prüfungen für junge Pferde in den Klassen A-M, Stil L, M, M, S und S mit Stechen.

Seit 2005 hat Helena Stormanns als international erfolgreiche Reiterin mit Weltcuperfahrung und zahlreichen Siegen im Grand Prix ihr privates wie berufliches Domizil in Weisweiler aufgeschlagen und vermittelt ihr Fachwissen mittlerweile weltweit an Nachwuchsreiter. Dass sie mit der Idee zu den Eschweiler Pferdetagen nun auch den Reitsport in der Region bereichern möchte, ist nur eine logische Konsequenz.

Das Turnier versucht den Spagat mit Prüfungen für talentierte Nachwuchsreiter bis hin zu Springprüfungen für Reiter aus der höchsten Leistungsklasse. Mit ihrer Philosophie ordnet sich Helena Stormanns in die Reihe der Großen ein: „Ich möchte dem Reitsport etwas zurückgeben von dem, was er mir über Jahre an Erlebnissen, Wissen und Erfahrung geschenkt hat. Leider gibt es heute mehr Leute mit Pferden als richtige Pferdeleute.”

Die Vorbereitungen laufen

Nachdem etliche sehr gute Reiter vom Reitclub Würselen zum RFV Eschweiler gewechselt sind, findet sich nach Ansicht von Helena Stormanns ein Leistungsniveau, dass überregionales Fachpublikum anziehen kann. Dementsprechend tauchen in den Meldelisten auch Reiter der deutschen Topregionen auf. Zudem werden viele persönliche Bekannte der sympathischen Engländerin in Weisweiler erwartet, so dass sich dieses Turnier durchaus mit internationalem Flair umgibt.

Auch die Jury ist mit Tjark Nagel, Sönke Sönksen und Rolf-Peter Fuß gut besetzt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert