Radarfallen Blitzen Freisteller

Immer noch 2951 Leute auf Jobsuche

Von: pan
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Die Talfahrt ist zwar zunächst beendet, aber die Zahl der Arbeitslosen nimmt weiter leicht zu: 2951 Indestädter waren im Februar auf Jobsuche. Das sind 90 mehr als noch im Januar.

Auch im Vergleich zum Vorjahr ist eine Steigerung zu verzeichnen, als noch 95 Arbeitslose weniger den Gang zur Arbeitsagentur antreten mussten. Es verdichten sich allerdings auch in Eschweiler die Zeichen, dass die Talsohle durchschritten ist.

Die Arbeitslosenquote, die auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen in Eschweiler berechnet wird, betrug im Februar 10,6 Prozent. Sie ist damit im Vergleich zum Vorjahresmonat um insgesamt 0,3 Prozentpunkte geklettert. Im Februar 2009 lag sie noch bei 10,3 Prozent.

Neu arbeitslos meldeten sich 544 Personen in der Agentur für Arbeit, das sind allerdings 19 weniger als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Ein positives Signal: 454 Personen und damit gleich 139 mehr als vor einem Jahr konnten im Februar ihre Arbeitslosigkeit beenden.

Auch die Zahl der nicht besetzten Jobs wuchs: Der Stellenbestand ist nämlich im Februar um 13 Stellen auf 169 gestiegen. Zum Vergleich: Im Vorjahresmonat verzeichnete die Eschweiler Geschäftsstelle der Agentur für Arbeit 65 Stellen weniger. Die Nachfrage nach Arbeitskräften wuchs ebenfalls: Arbeitgeber meldeten im Februar 154 neue Stellen. Das sind beachtliche 59 mehr als noch vor einem Jahr.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert