Eschweiler - Im Taekwondo macht keiner Annika etwas vor

CHIO-Header

Im Taekwondo macht keiner Annika etwas vor

Von: na
Letzte Aktualisierung:
5007200.jpg
Der stolze Großmeister mit seiner erfolgreichen Athletin. Chae Seung-Eun kann erneut stolz auf die Erfolge von Annika Brock schauen. Foto: Nils Aßmus

Eschweiler. Bereits im letzten Jahr konnte die junge Indestädterin Annika Brock bei den deutschen Meisterschaften im Tae Kwon Do zwei Goldmedaillen gewinnen. Damals war sie noch 13 und startete in der Altersklasse 12-13 Jahre.

In diesem Jahr ging die nun 14-Jährige in der nächsthöheren Altersklasse (14-15 Jahre) bei den deutschen Meisterschaften in Ingolstadt an den Start und knüpfte nahtlos an ihre Erfolge an. Einige Dinge haben sich dabei geändert und andere sind gleich geblieben.

Im „Poomsae“ Spitze

Geändert hat sich natürlich das Alter der Kontrahentinnen. Annika zählte in diesem Jahr eher zu den jüngeren im Teilnehmerfeld. Außerdem darf die Trägerin des 2. Poom (2. Grad der Meisterschaft in der koreanischen Kampfkunst) nun einen schwarzen Gürtel tragen. Im letzten Jahr musste der Gurt aufgrund ihres jungen Alters noch zur Hälfte rot sein. Gleich geblieben ist jedoch, dass Annika immer noch zu den Besten in der Disziplin „Poomsae“ gehört, in der die Sportler Tritt- und Schlagtechniken in einer vorgegeben Reihenfolge vorführen. Die Kampfkunstdarbietung wird dann von Wertungsrichtern bis in das letzte Detail begutachtet und streng bewertet.

Im letzten Jahr war die Entscheidung im Finale so knapp, dass nur ein Zehntelpunkt über den Titel der deutschen Meisterin entschied. In diesem Jahr konnte Annika also schon auf die Erfahrung knapper Finals zurückgreifen und es wurde sogar noch knapper.

Nachdem Annika in der Vor- und Zwischenrunde die Wertung anführte, machte sie im Finale einen einzigen Fehler, sodass es nach Wertungspunkten am Ende mit ihrer ärgsten Konkurrentin unentschieden stand. Aufgrund der Darbietung und dem souveräneren Eindruck, den die Wertungsrichter von ihr hatten, ging der Titel der deutschen Meisterin im Einzel erneut an die Eschweiler Kampfsportlerin.

Mitglied des Landeskaders

Der Grundstein für diese Erfolge wird bei den vielen Trainingseinheiten jede Woche gelegt. Das Heimtraining absolviert die junge Athletin bei ihrem Eschweiler Großmeister Chae Seung-Eun in dessen Kampfsportschule an der Jülicher Straße. Daneben ist Annika aber auch Mitglieder des Landeskaders der NWTU und trainiert an verschiedenen Landesstützpunkten. Einzelne Kaderlehrgänge beinhalten sogar bis zu sechs Stunden Training täglich. Neben Großmeister Chae wird Annika von den Landestrainern Marcus und Nicole Ketteniss, sowie Claudia Beaujean optimal auf ihre Wettkämpfe vorbereitet.

Weitere Turniere auf dem Plan

Neben dem Einzelwettkampf trat Annika in Ingolstadt auch in der Synchronwertung mit ihren Partnerinnen Lena Kappert aus Essen und Katharina Kleyer aus Stolberg an. Das eingespielte Team, das ebenfalls im letzten Kahr den nationalen Titel holte, siegte überlegen und gewann verdient den Wettbewerb. Um noch effektiver an den Synchronpräsentationen zu arbeiten, treffen sich Annika Brock und Katharina Kleyer oft beim Training in Alsdorf. Das der ganze Trainingsfleiß Früchte trägt ist nach nun vier Titeln auf der Deutschen Meisterschaft deutlich.

Obwohl Annika sich die nationalen Titelkämpfe als Saisonhöhepunkt gesetzte hatte, gibt es auch in naher Zukunft einige Turniere, bei denen sie nach ihren letzten Wettkämpfen sicher als Favoritin an den Start geht. Im April startet sie auf dem Bundesranglistenturnier Süd in Bayern und im Mai dann auf dem Bundesranglistenturnier Nord in Niedersachsen. Weitere Infos für Interessierte am Tae Kwon Do gibt es im Internet unter www.sportschule-chae.com.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert