Eschweiler - Im Osten wirds viel grüner im kommenden Jahr

FuPa Freisteller Logo

Im Osten wirds viel grüner im kommenden Jahr

Von: Stefan Herrmann
Letzte Aktualisierung:
ostsanierung2_
Die Zeit nagt schon lange an der Moselstraße: Bald wird auch sie neben Maas- und Weserstraße saniert. Foto: Stefan Herrmann

Eschweiler. Bald rollen die Bagger wieder an in Eschweiler-Ost. Maas-, Mosel- und Weserstraße stehen ganz oben auf der Umgestaltungsagenda der Stadt. Möglicherweise noch Ende des Jahres, ansonsten Anfang nächsten Jahres soll die Sanierung laut dem Technischen Beigeordneten Hermann Gödde beginnen.

„Letztlich hängt der Start auch von der Witterung ab”, sagte Gödde. Die geschätzte Bauzeit liegt bei 150 Arbeitstagen. Im Sommer könnten Maas-, Mosel und Weserstraße somit in neuem Glanz erstrahlen.

Im Rathaus rechnet man mit 730.000 Euro Kosten für den Straßenbau inklusive Beleuchtung und Bepflanzung. Für etwas Entlastung der städtischen Kasse sorgen Zuschüsse in Höhe 372.000 Euro.

Vor zehn Monaten segnete bereits der Planungs-, Umwelt- und Bauausschuss das Vorhaben ab, der Behindertenbeirat stimmte am Dienstagabend ebenfalls für das um behindertengerechte Merkmale wie entsprechende Fußgängerquerungen ergänzte Vorhaben.

„Die Baumaßnahme findet im Zusammenhang mit dem Programm "Soziale Stadt" statt”, erklärte Gerhard Handels von der Abteilung für Straßenraum und Verkehr. Seit 2004 wurde das komplette Stadtviertel sowohl baulich, aber auch in seiner sozialen Struktur und Angebotspalette aufgewertet.

Die in die Dürener Straße mündende Moselstraße gilt als eine der wichtigsten Erschließungsstraßen des Stadtteils. Sie führt unter anderem zur neuen Bürgerbegegnungsstätte, dem Leitprojekt der „Sozialen Stadt”. Die Planer unterteilen die komplette Sanierung in vier Abschnitte.

Die südliche Moselstraße soll im so genannten Trennprinzip ausgebaut werden. Das heißt, dass Fahrbahn und beidseitige Gehwege klassisch durch Bordsteine von einander getrennt sind. Anders die drei weiteren Bereiche: der nördliche Teil der Moselstraße, die Maas- und Weserstraße. Dort entstehen zukünftig Mischverkehrsflächen. „Besser bekannt als verkehrsberuhigte Zonen beziehungsweise Spielstraßen”, erklärte Handels. Radfahrer und Fußgänger sind dort dann gegenüber den Pkw bevorzugt.

Die Fahrbahn der südlichen Moselstraße wird an vier Stellen verengt. Die Planer erhoffen sich so eine weitere Verkehrsberuhigung. „Im Ausbaustandard orientieren wir uns an den Materialien, die wir bisher bereits in Eschweiler-Ost benutzt haben”, versprach Handels ein einheitliches Straßenbild.

Der Kanal in der Moselstraße befindet sich in einem guten Zustand und wird daher nicht erneuert. In der Maasstraße dagegen ist der Zustand der Abwasserrohre so schlecht, dass eine Erneuerung dringend notwendig ist. In der Weserstraße läuft die Entwässerung bisher komplett über eine Hausanschlussleitung. Diese wird nun durch einen öffentlichen Kanal ersetzt. Die Sanierung der Kanalhausanschlüsse schlägt laut Verwaltung mit 85.000 Euro zu Buche.

Mehrere Bäume werden im Rahmen der Sanierung gepflanzt. Einige Parkplätze fallen im Rahmen des Bauvorhabens weg. Allerdings, so argumentiert die Verwaltung, bestehe in diesem Gebiet kein Parkengpass, da zum einen an der nahen Bürgerbegegnungsstätten zahlreiche Stellplätze zur Verfügung stehen, zum anderen zahlreiche Anwohner private Parkflächen direkt vor ihrem Haus haben.

Renée Grafen (CDU) fragte im Behindertenbeirat, ob es möglich sei, an der Bürgerbegegnungsstätte (BBS) Parkplätze für Menschen mit einer außergewöhnlichen Gehbehinderung einzurichten, damit auch diese problemlos und ohne lange Wege die BBS besuchen können. Sozialamtsleiter Winfried Effenberg versprach, diesbezüglich mit dem für Parkraum verantwortlichen Ordnungsamt Kontakt aufzunehmen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert