Eschweiler - Im Finale dreht der Favorit aus Aachen auf

Im Finale dreht der Favorit aus Aachen auf

Von: sh
Letzte Aktualisierung:
eshhallencup5_
Drittes großes Hallenfußballturnier der ESG in der Kaiserhalle: Pokalsieger Yurdumspor Aachen, Finalist Konzen, die Drittplatzierten aus Hehlrath und der FC Roetgen. Foto: Stefan Herrmann

Eschweiler. Ein verdienter Turniersieger aus Aachen, ein aus allen Lagen treffender Hehlrather Stürmer und eine lupenreine Organisation durch die Eschweiler SG - das war der Eschweiler Hallencup 2009! Dass sie einen gepflegten Ball spielen können, bewiesen die Kicker des SC Yurdumspor Aachen bereits in der Vorrunde am Samstag.

Zwar mussten sie gegen die Zweitvertretung des Gastgebers SG Eschweiler fünf Gegentore hinnehmen, doch vorne zappelte die Kugel dafür gleich achtmal im Netz des Gegners. Dem 8:5-Auftakterfolg folgte ein für die Zuschauer erneut unterhaltsames Spiel. Motto des Spiels: Vorne hui, hinten pfui. Nach zweimal zehn Minuten hatte Yurdumspor Teutonia Weiden mit 5:2 aus der Halle und dem Turnier geschossen.

Während SG Eschweiler 1 und Falke Bergrath mit je zwei Niederlagen bereits nach der Vorrunde die Segel streichen mussten, zogen SG Eschweiler 2 (5:8 gegen Yurdumspor und 5:0 gegen Weiden) und die Sportfreunde Hehlrath (3:3 gegen TV Konzen und 4:3 gegen ESG 1) in die Hauptrunde ein. In der Gruppe B traten die Spieler der ASA Atsch nicht an, so dass der FC Roetgen und der SC Setterich bereits mit Turnierstart für den Sonntag qualifiziert waren.

Über Nacht schien den Yurdumspor-Kickern dann der Torriecher ein wenig abhanden gekommen zu sein, denn gegen den SC Kellersberg musste sich Trainer Paul Steckemetz mit einem 1:1-Unentschieden begnügen. Dem 2:0-Erfolg über den TV Konzen folgte sogar noch eine Niederlage. Mit 3:4 zog der Bezirksligist gegen den SC Setterich den Kürzeren. Zum Einzug ins Halbfinale reichten die vier Punkte aus drei Hauptrundenspielen trotzdem.

Hehlraths Mannen zeigten sich am zweiten Turniertag stärker: Nach einem 1:1 gegen Roetgen, ließen die Spieler von Trainer Wilfried Lisowski SG Eschweiler 2 beim 4:0 keine Chance. Mit dem 2:0-Erfolg über den VfL Vichttal sicherte sich das Kreiliga-B-Team den Gruppensieg und das Halbfinalticket.

Dort konnte aber auch Goalgetter Mike Engelhardt, der mit elf Toren als bester Schütze des Turniers ausgezeichnet wurde, die 4:6-Niederlage gegen Yurdumspor nicht verhindern. Während die Aachener weiter vom Triumph in der Kaiserhalle träumen durften, hoffte Sportfreunde-Vorsitzender Guido Esser auf der Tribüne, dass seine Jungs zumindest den Sprung aufs Treppchen schaffen würden. Mit einem 7:3-Kantersieg gegen Roetgen ging dieser Wunsch für den letzten Eschweiler Vertreter schließlich in Erfüllung. Verlierer Roetgen hatte zuvor bereits durch eine 0:2-Schlappe gegen den TV Konzen den Endspieleinzug verpasst.

So kam es nach 27 Partien zur Wiederauflage der Hauptrundenbegegnung zwischen Yurdumspor und Konzen. Beide Mannschaften hatten sich viel vorgenommen, dementsprechend engagiert ging es zur Sache. Nach einer roten Karte für einen Konzener Kicker kurz vor Ende der ersten Halbzeit, erhitzten sich die Gemüter aller Spieler. Der kurze Seitenwechsel sorgte allerdings für die nötige Abkühlung. Und auch Yurdumspors Offensivabteilung trug dazu bei, dass sich bei den Spielern aus Konzen mehr und mehr Ernüchterung breitmachte. 6:1 hieß es am Ende für den Favoriten aus Aachen.

„Ein verdienter Sieger”, fand der ESG-Vorsitzende Diethard Sobek. Zusammen mit Geschäftsführer Bernd Schröder, dem Verantwortlichen für die Technik, Dirk Ganser, Urban Schaffrath vom Sponsor Sparkasse Aachen und der Tochter des Schirmherren Stefan Wagner, Lisa Wagner, überreichte er anschließend die Pokale an die Sieger. Unter anderem an Samir Aitamed (TV Konzen), der die besten Torwartparaden des Turnierwochendes zeigte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert