Whatsapp Freisteller

Helfer des THW zeigen ihr Können beim „Türöffner-Tag”

Letzte Aktualisierung:
So gehts: Aufmerksam lauschte
So gehts: Aufmerksam lauschten die jungen Freunde der Lach- und Sachgeschichten den Erläuterungen der THW-Helfer.

Eschweiler. Beim„Türöffner-Tag”, zu dem die „Sendung mit der Maus” aufgerufen hatte, sollten interessierte Unternehmen, Forschungslabore, Vereine und Werkstätten für die Freunde der Lach- und Sachgeschichten ihre Türen öffnen, um den Kindern einen Einblick in ihre tägliche Arbeit zu gewähren.

Und so öffnete der THW-Ortsverband Eschweiler als einer von bundesweit 361 Unterstützern dieser Aktion auch seine Türen für die kleinen Entdecker und auch die größeren, ihre Eltern.

Nur drei weitere Ortsverbände (Berlin, Gütersloh und Hofheim) des Technisches Hilfswerks nutzten diese Gelegenheit zur Präsentation und Werbung. So war es nicht verwunderlich, dass die ursprünglich für 30 Kinder im Alter zwischen 8 und 13 Jahren geplante Veranstaltung sehr rasch ausgebucht war. Insgesamt begrüßte das 23 Mann starke Team um den Ortsbeauftragten Arnold Willecke je 59 Kinder und auch Erwachsene in der Unterkunft am Florianweg.

Aus halb Nordrhein-Westfalen reisten die Maus-Fans an, und neben Gästen aus der Städteregion Aachen wurden auch solche aus Bonn, Gummersbach, Wuppertal, Siegen und sogar aus Dortmund begrüßt. Von 11 bis 16 Uhr hatte das Team der ehrenamtlichen THW-Helfer jedoch nicht nur ihre Türen und Tore geöffnet und eine Ausstellung geplant, sondern Eigeninitiative der Kinder war vielfältig gewünscht.

Unter Einweisung und Anleitung zweier erfahrener THW-Helfer konnten die Jugendlichen so erste Kontakte mit einer Kübelspritze, den Drucklufthebekissen, einer Beleuchtungsstrecke mit Notstromaggregat, einer Bügelsäge, einer Tauchpumpe mit entsprechenden Schläuchen, dem hydraulischen Spreizer und diversen Geschicklichkeitsspielen knüpfen. An diesen sieben Stationen waren von den Kindern Fragen zu lösen, die auf einem eigens entwickelten Aufgabenblatt den Lösungsspruch „Helfen im Team” ergab, dem Motto des Technischen Hilfswerkes.

Begeistert zeigten sich Groß und Klein von diesen möglichen Aktivtäten, die sogar noch von mehreren Vorführungen unterbrochen wurde. So präsentierten die Helfer die Betonkettensäge im Einsatz, und die Jugendgruppe barg mehrfach „verletzte” Kinder fachmännisch aus einem Lkw. Für das leibliche Wohl hatte die ortsverbandseigene Küchenmannschaft um Köchin Elke Fuhrig Weise bestens gesorgt.

An jedem Donnerstag besteht ab 18 Uhr die Möglichkeit, sich in der Unterkunft am Florianweg über Aufgaben, Ausstattung und Fahrzeuge sowie die Möglichkeit einer ehrenamtlichen Mitarbeit beim THW Eschweiler zu informieren.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert