Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Helfer aus der Region eilen zur Katastrophenschutzübung

Letzte Aktualisierung:
Katastrophenschutz
Auch aus der Städteregion Aachen und den Kreisen Düren und Heinsberg sind mehrere Patiententransportzüge zunächst in Weisweiler zusammen gezogen worden, um dann gemeinsam nach Köln zur Katastrophenschutzübung zu fahren. Foto: Ralf Roeger

Weisweiler. Sollte es je einen Terroranschlag auf den Flughafen Köln/Bonn geben, werden auch Helfer aus der Eschweiler Region unter den Rettungskräften sein. Wie der Einsatz ablaufen kann, wurde am Mittwoch geübt.

Rettungsfahrzeuge aus Eschweiler und der Städteregion rasten mit Blaulicht und Martinshorn Richtung Kraftwerk Weisweiler. Eine wenig genutzte Straße dort ist „Bereitsstellungsraum” - der Sammelplatz für die Helfer.

Minuten vorher hatte die Eschweiler Feuerwehr dort ihre Mobile Einsatzleitung abgesetzt. Knapp eine Stunde später kam der Marschbefehl Richtung Köln-Eifeltor. Damit wurden die Retter aus der Region eingebunden in die Katastrophenschutzübung „LÜKEx 2010”, an der am Mittwoch und am Donnerstag rund 3000 Kräfte mitwirken.

Grundannahme war ein Anschlag, bei dem eine Bombe mit radioaktivem Material detonierte. Die Aufgabe der Helfer aus der Region, so erläuterte Elke Schloemer als Arbeitsgruppenleiterin Katastrophenschutz bei der Städteregion: „Wir müssen Verletzte, die auf den Behandlungsplätzen vor Ort bereits notversorgt wurden, übernehmen und in die Krankenhäuser unserer Region bringen.” Axel Johnen von der Eschweiler Feuerwehr stellte als Organisationsleiter den Konvoi zusammen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert