Große soziale Ader: Realschule Patternhof stellt sich vor

Letzte Aktualisierung:
9038177.jpg
Auch der schuleigene Sanitätsdienst präsentierte sich den hoch beeindruckten Besuchern am Tag der offenen Tür in der Realschule Patternhof.

Eschweiler. Einen großen Besucherandrang erlebte die Realschule Patternhof an ihrem Tag der Offenen Tür. Zahlreiche große und kleine Gäste wurden am letzten Samstag von der Schulleiterin Elke Silbernagel in der Aula begrüßt und willkommen geheißen. Alle Klassenräume waren geöffnet für ein vielfältiges, buntgefächertes Programm.

Die Grundschüler der 4. Klassen erlebten handlungsorientierten Probeunterricht, lernten während einer Schulrallye den Patternhof im Ganzen kennen, während ihre Eltern in Schulführungen durch das Lehrpersonal alle für sie wichtigen Informationen einholen konnten. Sehr lebhaft wurde es dann während des Vormittages in der Aula bei afrikanischer Musik

der Trommel-AG, bei Liedern des Chores und Darbietungen der Schulband und der Theater-Arbeitsgemeinschaften. In den Fachräumen der Schule wurden Aktivitäten der Unterrichtsfächer Kunst, Technik, Informatik, Chemie, Biologie etc. präsentiert.

Beratungen nahmen einen großen Schwerpunkt am Tag der Offenen Tür ein, so. z. B. die Beratung zur Sonderpädagogischen Förderung an der Realschule Patternhof. Hierbei stellten die Schülerinnen und Schüler insbesondere die kreative Arbeit der Deutsch-Werkstatt vor. Gebannt und wertschätzend verfolgten die Besucher die Presse-Schau der „Sozialen Dienste“, die einen Schwerpunkt der sozialen Arbeit an der Realschule Patternhof darstellen.

Auch das gerade abgeschlossene Projekt „Jugend denkt Zukunft“ unter der Leitung von F. Cornetz wurde als lebendiges Beispiel der Berufsorientierung im Vorraum der Aula präsentiert.

Und damit man zwischen all diesen Aktivitäten Energie tanken konnte, wurden in der neuen Mensa der Schule unter besonderer Mithilfe von Schülern und Eltern köstliche Speisen angeboten.

Die Schulleitung beriet während des gesamten Tages die Eltern und ihre Kinder umfassend.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert