bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

„Gottesmutter versteht den Schmerz der Menschen”

Von: thd
Letzte Aktualisierung:
Unterwegs zum Gnadenbild
Unterwegs zum Foto: Pilgergruppen aus fünf Seelsorgebezirken feiern gemeinsam in St. Cäcilia.

Eschweiler. Unter dem Leitwort „Das Gebet des Herrn - Das Vaterunser” steht in diesem Jahr die Oktav zur Schmerzhaften Mutter Gottes. Das Gnadenbild wird in Nothberg schon seit 1382 verehrt. Der Seelsorgebezirk St. Cäcilia lädt dazu bis zum 18. September zu verschiedenen Gottesdiensten ein.

Die Oktav begann am Sonntagmorgen mit einem Gottesdienst. Pfarrer Marian Janke predigte zum Thema „Vater unser, die Sache Gottes und die der Menschen”.

Am Nachmittag folgte dann eine Pilgerandacht der fünf Seelsorgebezirke der Pfarre Heilig Geist. St. Marien, St. Barbara, St. Antonius und St. Wendelinus pilgerten gemeinsam zu einer Andacht nach St. Cäcilia. Unter dem Leitgedanken „Das Gebet des Herrn - Das Vaterunser” predigte Pfarrer Marian Janke über die Bedeutung der Gottesmutter Maria, die für die Christen beim Heiligen Vater Fürbitte einhält.

Das Gnadenbild, auf dem die Mutter ihren toten Sohn auf ihrem Schoß hält, symbolisiere den Schmerz im Leben, den jeder Mensch erfahre. Als Mutter Gottes wurde sie nicht von Leid und Unheil verschont und verstehe deshalb die Not der Menschen. Das Bild werde zum Bild der Hoffnung und des Trosts. Zum Abschluss sang die Gemeinde das Marienlied „Maria, breit den Mantel aus”, mit dem noch einmal der Schutz der Gottesmutter erbetet wurde. Im Anschluss ließ die Gemeinde den Nachmittag mit Kaffee und Kuchen ausklingen.

Die weitere Woche werden Gottesdienste gefeiert, bis Dr. Andreas Frick am Sonntag um 18 Uhr die Schlussandacht zelebriert. Die Gottesdienste finden am Dienstag um 14.30 Uhr, am Mittwoch und Freitag um 19 Uhr und am Sonntag um 9.30 Uhr statt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert