Goldgräberstimmung beim Stadtfest

Von: irmi
Letzte Aktualisierung:
6068102.jpg
Sie haben viel Arbeit und Organisationstalent investiert. Jetzt freuen sich die „Stadtfest-Macher“ auf ein hoffentlich erfolgreiches Wochenende.

Eschweiler. Shoppen, spielen, lernen, staunen, zuhören und entspannen ist angesagt, wenn die Indestadt vom 30. August bis 1.September ihr Stadtfest feiert. Das Programm ist so vielfältig wie noch nie, denn nicht nur der verkaufsoffene Sonntag (13 bis 18 Uhr) soll viele Besucher in die Stadt locken.

Auch eine große Autoschau mit den neuesten Modellen in der Innenstadt, ein Kinder- und Jugendtag mit attraktiven Spielen und viel Musik auf dem Marktplatz, das bereits neunte Entenrennen auf der Inde und ein Oldtimertreffen unter dem Motto „Kleine Klassiker ganz groß“ am Talbahnhof.

Wer diesen Marathon durch die Einkaufsstadt wagt, kommt ganz schön ins Schwitzen. Aber nein, man hat ja Zeit. Bummeln und Autos anschauen kann man auch schon am Samstag, 31. August, sehr ausgiebig, nämlich von 10 bis 16 Uhr. Zwölf Autohändler aus Eschweiler und einer aus Stolberg stellen ihre neuesten Modelle - vom Kleinwagen bis zur Luxus-Limousine – auf den „Laufsteg“. 140 Fahrzeuge bilden die große Autoausstellung.

Ab 19 Uhr lassen der Stadtjugendring und die Mobile Jugendarbeit den Markt rocken. Der Kinder- und Jugendtag wird nämlich mit einem Konzert der drei Bands „Visions of Aurora“, „The Smokin‘ Ribs“ und „Amin Afifi“ eröffnet. Am Sonntag, 1. September geht es hier um 13 Uhr mit Tanz, Spiel und Showprogramm rund. Auf die Kinder und Jugendlichen warten u.a. eine Goldwaschanlage wie aus Goldgräberzeiten und riesige Wasserbälle. Auch die Jugendfeuerwehr sorgt für Unterhaltung mit Schauübungen und der Vorstellung ihrer Arbeit.

Ebenfalls am verkaufsoffenen Sonntag ist die Bundeswehr mit zwei Führungsfahrzeugen an der Indestraße (vor der Apotheke) präsent und stellt ihre moderne Kommunikation vor. Karriereberater informieren außerdem über aufstrebende Berufsmöglichkeiten in der Bundeswehr.

Das Technische Hilfswerk, das in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen feiert, findet man mit einem großen Fuhrpark an der Marienstraße (vor der Sparkasse). Die Wirtschaftsbetriebe Eschweiler (WBE) zeigen einen Überblick ihrer vielfältigen Aktivitäten und zwei neue Fahrzeuge auf der Marienstraße (zwischen Franzstraße und Rosenallee). Wer „heiße Öfen“ liebt, ist an der Marienstraße 7 richtig: Hier parken die „Biker für soziales Engagement“ ihre Motorräder zum Anschauen. Wer es gemächlicher angehen lässt, kann auch die E-Bikes testen, die ebenfalls an der Marienstraße (vor der ehemaligen Commerzbank) ausgestellt werden.

Oldtimerfreunde sollten sich Richtung Talbahnhof bewegen. Dort kann man am Sonntag ab 11 Uhr „Kleine Klassiker ganz groß“ erleben. Der Automobilclub Eschweiler und Michael Engelbrecht haben ein Treffen von Goggomobil, Isetta & Co organisiert. Mitmachen kann jeder, der einen mindestens 30 Jahre alten Oldtimer besitzt und eines der drei nachfolgenden Kriterien erfüllen: der Oldtimer sollte kleiner als vier Meter sein, höchstens 1400 ccm oder maximal 40 PS haben. Bei einem Schönheitswettbewerb erhalten die ersten drei attraktive Geldpreise. Siegerehrung ist um 17 Uhr.

Immer wieder ein Publikumsmagnet ist auch das Entenrennen, das um 13.09 Uhr an der Indebrücke Bushof startet. Über 1600 Enten werden sich ein Rennen auf der Inde liefern. Natürlich winken auch hier tolle Preise. Endstation ist die Brücke am Patternhof, wo die Christliche Arbeiter-Jugend und die Mobile Jugendarbeit für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm sorgen.

Die Marienstraße wird übrigens am Freitag, 30. August, von 18 bis 22 Uhr, und am Samstag, 31. August, und Sonntag, 1. September, von 10 bis 18 Uhr komplett gesperrt. Am verkaufsoffenen Sonntag chauffiert ein Oldtimerbus im Halbstundentakt die Besucher vom Auerbachcenter zur Grabenstraße und weiter bis zur Wasserwiese.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert