Eschweiler - Geschichtsverein bietet 25 Veranstaltungen und Fahrten an

Geschichtsverein bietet 25 Veranstaltungen und Fahrten an

Von: fe
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Der Geschichtsverein ist nicht nur einer der größten, sondern auch einer der rührigsten Vereine von Eschweiler. 25 Veranstaltungen bietet er in diesem Jahr an: Vorträge, Tagesfahrten, mehrtägige Studienfahrten, Besichtigungen. Hier eine Übersicht.

Januar: Am 7. Januar geht es per Bahn zur Langobardenausstellung in Bonn. Die Leitung der Fahrt hat Wolfgang Schmidt. Der Erbfolgestreit Jülich-Kleve ist Thema eines Vortrags am 15. Januar um 19.30 Uhr im Talbahnhof.

Februar: Um „Das Pilgertagebuch Arnold von Harffs” geht es am 5. Februar um 19.30 Uhr im Talbahnhof. Wie bei vielen Vorträgen arbeitet der Geschichtsverein hier mit der VHS zusammen.

März: Am 4. März steht eine Besichtigung des Elektrowerks Weisweiler auf dem Programm. Am 21. März ist eine Schlösserfahrt (Rahe, Heyden, Schönau) im Angebot. Die Hauptversammlung samt einem Vortrag über Irland ist für den 26. März geplant.

April: Ein Gang durch den Ortskern von Gressenich ist für den 18. April vorgesehen. Am 22. April wird ab 14 Uhr die Donnerbergkaserne besichtigt.

Mai: Eine dreitägige Studienfahrt zu den kurpfälzischen Residenzschlössern Mannheim, Heidelberg und Schwetzingen ist vom 1. bis 3. Mai. Am 14. Mai geht es im Talbahnhof um die Varusschlacht, am 27. Mai werden die ESW-Röhrenwerke besichtigt.

Juni: Die Stadt Löwen in Belgien wird am 6. Juni besichtigt. Am 18. Juni bieten Geschichtsverein und VHS einen Vortrag über „Elsaß-Lothringen, eine kleine deutsch-französische Geschichte” an.

Juli: Zwei Filme über alte Berufe zeigt der Geschichtsverein am 2. Juli im Talbahnhof, auch als Vorbereitung auf eine Fahrt am 4. Juli nach Waldfeucht. Dort werden Windmühlen besichtigt. Am 29. Juli ist die Residenz Prüm in der Eifel Ziel einer Tagesfahrt.

August: Jetzt zeigt sich, wer beim Vortrag am 14. Mai über die Varusschlacht gut aufgepasst hat. Am 29. und 30. August geht es zum Ort dieser Schlacht, nahe am Teutoburger Wald, sowie nach Osnabrück und Bielefeld.

September: Ein Besuch in Eschweiler ältester Kirche St. Peter und Paul steht am 2. September an. Vorsitzender Simon Küpper übernimmt die Führung. In die Herzogstadt Kleve führt eine Tagesfahrt am 19. September.

Oktober: Auf den Volksliederabend am 1. Oktober im Talbahnhof freuen sich jetzt schon viele Bürger. Eine Studienfahrt ins Elsaß ist vom 3. bis 9. Oktober geplant. Am 28. Oktober besichtigt der Geschichtsverein Atelier und Werkstatt des Metallkünstlers Albert Sous in Würselen.

November: Eine Tagesfahrt führt am 7. November in die Stadt Maastricht. Am 19. November geht es bei einem Vortrag von Armin Meißner um „das Rheinland in der Preußenzeit”.

Dezember: Weit zurück in die Geschichte führt ein Vortrag mit Powerpoint-Präsentation am 3. Dezember 2009, im Talbahnhof stellt Dr. Thissen vom Rheinischen Amt für Bodendenkmalkunde dann „Das altsteinzeitliche Camp Altdorf und das „Micoquien im Niederrheingebiet” vor.

Mehr Informationen gibt es beim Vorsitzenden Simon Küpper (02403/52277) oder beim Stellvertreter Wolfgang Schmidt (02403/31497).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert