Eschweiler - Geschenke und Ehrungen für Vorstand des Sozialverbands

Geschenke und Ehrungen für Vorstand des Sozialverbands

Von: zsa
Letzte Aktualisierung:
6791954.jpg
Vorstand und Jubilare des Ortsverbands Eschweiler des Sozialverbands Deutschland feierten mit Bürgermeister Rudi Bertram (2.v.l) und seiner Stellvertreterin Helen Weidenhaupt (3.v.r.) Jahresabschlussfeier. Foto: Ziemons

Eschweiler. Mit einem adventlichen Frühschoppen im Städtischen Seniorenzentrum feierte der Eschweiler Ortsverband des Sozialverbands Deutschland den Jahresabschluss. Die Vorsitzende Agi Zollorsch ehrte dabei zahlreiche Mitglieder und ließ ihre Vorstandsmitglieder zudem von einem Weihnachtsmann bescheren.

Der Ortsverband Eschweiler des Sozialverbands Deutschland zählt derzeit 635 Mitglieder. Viele davon engagieren sich aktiv im Verein, dessen Hauptaufgaben die sozialrechtliche Beratung und Vertretung, zum Beispiel bei Beantragung eines Behindertenausweises, und auch sozialpolitische Interessenvertretung seiner Mitglieder sind. Auch persönliche Betreuung, Jugendarbeit und gemeinsame Aktivitäten und Ausflüge, ein karnevalistischer Nachmittag und verschiedene Wanderungen gehören zum Angebot.

In diesem Jahr gab es insgesamt 32 Mitglieder, die von der Ortsverbandsvorsitzenden Agi Zollorsch ausgezeichnet wurden. Zehn Jahre im Sozialverband Mitglied sind: Beate und Rolf Hagedorn, Martin Henn, Helen Kalkbrenner, Margot Keller, Christa und Kurt Kreys, Manfred Kult, Monika Langmaak, Manfred Garske, Katharina Pennartz, Alfred Plum, Herbert Plum, Margarete Plum, Jozo Radicevic, Maria Schmitz, Heinrich Schmitz, Elfriede Schmitz, Renate Schmitz, Antonio Sorintano, Renate und Ernst Stolz, Hans-Gerd von der Heiden, Elke und Wilko Wegner und Hubert Wirtz. Bereits vor 25 Jahren sind Alfred Gielchen, Dorit Haupts, Hans-Josef Maaßen, Paul Schüller, Annelore Tropartz und Franz-Josef Dressen dem Sozialverband Deutschland beigetreten. Leider konnte Agi Zollorsch beim Frühschoppen nur drei Mitglieder persönlich ehren, da die meisten aus Zeit- oder Gesundheitsgründen verhindert waren.

Nicht nur den Jubilaren wurde an diesem Vormittag besondere Aufmerksamkeit zuteil. Auch für den Ortsverbandsvorstand und einige besonders engagierte Mitglieder gab es eine kleine Überraschung: Der Weihnachtsmann kam zu Besuch und hatte ein paar kleine Präsente mitgebracht.

Viele lobende Worte hatte dazu noch Bürgermeister Rudi Bertram im Gepäck, der mit seiner Stellvertreterin Helen Weidenhaupt ebenfalls beim Sozialverband-Ortsverband Eschweiler zu Gast war. Bertram bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und lobte vor allem das Engagement der Vorsitzenden Agi Zollorsch. „Sobald du versuchst, in Eschweiler irgendeine Bushaltestelle wegzunehmen, dann bekommst du es mit Agi Zollorsch zu tun“, scherzte der Erste Bürger der Stadt. Zudem dankte er den ehrenamtlichen Helfern des Ortsverbands.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen ließ der Eschweiler Ortsverband des Sozialverbands Deutschland die Feier gemütlich ausklingen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert