Eschweiler - Geschenke billiger im Netz? Nicht immer

Star Wars Alden Ehrenreich Solo Freisteller Kino

Geschenke billiger im Netz? Nicht immer

Von: Sonja Essers
Letzte Aktualisierung:
9123976.jpg
Nicht der Preis, sondern die Bequemlichkeit entscheidet, ob im Internet gekauft wird: Dies zumindest sagt Swen Gielchen von der Spieleburg. Foto: Sonja Essers
9124015.jpg
Fußball-Trikots und Fitness-Uhren stehen in diesem Jahr hoch im Kurs. Das weiß auch Ivan Hozanovic von Intersport. Viele Preise sind im Laden und per Internet identisch.

Eschweiler. Weihnachtsgeschenke auf den letzten Drücker besorgen? Ist das in der Indestadt überhaupt möglich? Wir haben es getestet. So viel vorweg: Zufrieden sind die Eschweiler Einzelhändler mit ihrem Weihnachtsgeschäft nicht. Sie beklagen: Es gibt immer mehr Kunden, die sich im Geschäft ausführlich beraten lassen, ihren Einkauf dann aber lieber im Internet erledigen. Dazu später mehr.

Was auf dem Einkaufszettel (siehe links) steht? Vor wenigen Wochen stellte das Online-Verbraucherportal „preisvergleich.de“ die begehrtesten Weihnachtsgeschenke des Jahres vor. Dieser Rangliste liegt eine Umfrage zugrunde, an der 1,6 Millionen Deutsche teilnahmen. Das Ergebnis: Bücher, CDs und Videospiele gehören der Vergangenheit an. Wer geschenkemäßig auf dem neusten Stand sein möchte, der legt Fitness-Armbänder und Quadrocopter unter den Weihnachtsbaum. Doch gibt es so etwas in der Indestadt zu kaufen?

Trikots der Renner

Ein Ausflug in das Auerbach-Center kann helfen. Fitness-Armbänder (Platz 1 der Liste), die so genannte Blackroll (Platz 6), eine Fitness-Rolle aus dem Yoga, und das aktuelle DFB-Trikot (Platz 4) sind bei Intersport zu haben. Verkäufer Ivan Hozanovic wundert sich nicht, dass gerade diese Dinge ganz weit oben stehen auf der Liste.

Seit der Fußballweltmeisterschaft seien die Trikots der Nationalmannschaft beliebt. Nach einigen Lieferschwierigkeiten seien sie nun auch wieder vorrätig. „Vor Weihnachten haben wir mehr davon bestellt“, verrät er. Für Kinder kostet das Trikot mit den vier Sternen 64,95 Euro. Erwachsene müssen 84,95 Euro zahlen. Wer die originale Beflockung haben möchte, muss mit 15 Euro mehr rechnen, das dauert allerdings zwei bis drei Werktage. Im Internet sind die Preise identisch.

Auf dem Vormarsch sind auch die so genannten Fitness-Armbänder. Im Internet findet man die bunten Armbänder, die den Kalorienverbrauch messen und einen integrierten Schrittzähler besitzen ab 89,95 Euro. Das ist auch der Ladenpreis. Doch Vorsicht! „Wenn man seinen Puls messen möchte, sollte man wissen, dass man dafür noch einen Brustgurt braucht. Der kostet 69,95 Euro“, sagt Hozanovic. Im Internet gibt es diese Information nicht.

Auch die Indestädter loben die Beratung der Eschweiler Einzelhändler, bemängeln allerdings, dass man nicht jeden Wunsch in der Indestadt erfüllen kann. Aus diesem Grund schaue man regelmäßig im Internet nach und vergleiche dort die Preise, erklären die Teilnehmer unserer Umfrage. Doch zurück zu unserem Test. Bisher haben wir alles bekommen.

Dass auch die Blackroll den Weg in die Liste der beliebtesten Weihnachtsgeschenke des Jahres geschafft hat, überrascht Ivan Hozanovic. Die Fitness-Rolle stärkt Muskulatur und Gelenke und ist für 29,95 Euro zu haben. Eine Mini-Version gibt es für 9,95 Euro. Im Internet findet man diese bereits ab 9,50 Euro bzw. 27,95 Euro. Zu diesem Preis muss man jedoch noch den Versand in Höhe von 4,90 Euro rechnen.

Wer mit Sport nicht so viel am Hut hat, freut sich über leckere Schokolade (Platz 9). Auch in der Indestadt stehen Pralinen hoch im Kurs, wie Einzelhändlerin Jo Markflor berichtet. Mit ihren Mitarbeiterinnen packe sie vor Weihnachten in ihrem Laden an der Englerthstraße von morgens bis abends fleißig Päckchen. Die gibt es bereits ab 2,50 Euro. Wer Pralinen dieser Marke im Internet erwerben will, muss wissen, dass die Preise dort bei 9,99 Euro zuzüglich 5,95 Euro Versand starten.

Wenn die Erwachsenen erst einmal mit Präsenten versorgt sind, stellt sich die Frage, was man dem Nachwuchs in diesem Jahr schenken kann. Wer Kindern eine Freude machen möchte, der sollte es mit Gesellschaftsspielen (Platz 7) und den so genannten Quadrocoptern (Platz 10) versuchen. Letzteren gibt es für zwischen 50 und 80 Euro im Laden von Swen Gielchen.

Im Internet erhält man die steuerbaren Mini-Helikopter bereits ab 17,99 Euro. Doch genau vor solchen Schnäppchen warnt Gielchen. „Die fliegen dann zwei Mal und das war es dann.“ Die Nachfrage halte sich jedoch in Grenzen. „Der Hype um die Helis ist zurückgegangen“, ist Gielchen sich sicher.

Vor zweieinhalb Jahren eröffnete er die „Spieleburg“ an der Rosenallee. Seine Bilanz: „Im Vergleich zum letzten Jahr hatte ich beim diesjährigen Weihnachtsgeschäft Einbußen in Höhe von 28 Prozent.“ Die Gründe liegen für ihn auf der Hand. „Der Preis ist für viele Käufer nicht das Entscheidende. Das ist eine Frage der Bequemlichkeit“, sagt er.

Auch Gesellschaftsspiele, die im Laden, wie im Internet im Durchschnitt bei 30 Euro liegen, seien im vergangenen Jahr besser gelaufen. „In diesem Jahr sind eher Videospiele gefragt, die können die Kinder nämlich auch alleine spielen.“ Das sei vielen Eltern wichtig, berichtet der Einzelhändler.

Beliebt sind in diesem Jahr auch DVDs für Kinder, besonders der Film „Drachenzähmen leicht gemacht 2“. Der ist im Media Markt im Auerbach-Center für 9,99 Euro zu haben. Im Internet gibt es den Film erst ab 12,99 Euro. Dafür sind jedoch beide Teile darin vorhanden.

Natürlich dürfen auch die elektronischen Geräte unter dem Weihnachtsbaum nicht fehlen. Auf unserer Liste oben dabei: Smartphones (Platz 2), allen voran das Nokia Lumia 630. Dieses kostet im Laden ohne Vertrag mit zwei Sim-Karten 109 Euro. Im Internet gibt es das Gerät mit zwei Sim-Karten ab 112,95 Euro. Handys seien nach wie vor sehr begehrt bei den Kunden, berichtet Verkaufsleiter Andreas Scherpe vom Media Markt.

Bei den Kaffee-Pad-Maschinen (Platz 6) und bei den Action-Kameras (Platz 8) kann das Internet die Ladenpreise unterbieten. Während Kaffee-Pad-Maschinen im Laden bei 35 Euro starten, sind sie im Internet schon ab 19,99 Euro zu haben.

Bei Action-Kameras, die im Laden zwischen 35 und 479 Euro kosten und nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter wahre Ladenrenner sind, gebe es große Unterschiede, meint Scherpe. Im Internet beginnen diese bereits bei 19 Euro. Da sei eine fachmännische Beratung dringend nötig.

Das Fazit

Fazit und Schlussrechnung: In unserem Test haben wir alles in Eschweiler bekommen, was auf der Liste stand. Die Produkte im Laden kosten in der Summe 551,24 Euro. Im Internet hätten die Produkte inklusive Versandkosten 524,96 Euro gekostet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert