Eschweiler - Fürs Französisch-Diplom mehr gebüffelt

Fürs Französisch-Diplom mehr gebüffelt

Von: Andreas Gabbert
Letzte Aktualisierung:
franz-bu
Dass sie die französische Sprache gut beherrschen haben sie jetzt schriftlich: 18 Schüler des Städtischen Gymnasiums aus den Klassen 9 und 10. Foto: A. Gabbert

Eschweiler. Eine Schülerin hat es gemacht, um bei einer Bewerbung einen positiven Eindruck zu hinterlassen. Ein Mitschüler sieht es als Vorbereitung auf ein mögliches Studium in Frankreich und eine dritte Schülerin wollte testen, wie gut sie französische Sprache beherrscht.

Sie und 15 weitere Schüler des Städtischen Gymnasiums haben sich zusätzlich zum normalen Unterricht einmal wöchentlich auf die Diplomprüfungen des Delf-Programmes (Diplôme d´Etudes en langue franaise) vorbereitet. Dabei handelt es sich um ein Zertifizierungsprogramm für die französische Sprache. Die Schüler beweisen damit, dass sie die französische Sprache beherrschen.

Die Schüler des städtischen Gymnasiums haben ihre Diplomprüfungen auf dem Niveau A1 und einige auch auf dem Niveau A2 bestanden. Die A1-Prüfung richtet sich an Spracheinsteiger und bescheinigt, dass man über sich selbst und seine nähere Umwelt sprechen kann.

Das Niveau A2 bescheinigt dem Prüfling bereits fortgeschrittene Fähigkeiten.

In den Prüfungen geht es um Hör- und Leseverstehen sowie um Sprechen und Schreiben. Beispielsweise bekommen die Schüler eine Bahnhofdurchsage zu hören. Anschließend müssen sie sagen woher der Zug kommt.

Über 90 Prozent der teilnehmenden Schüler des Städtischen Gymnasiums haben die Prüfungen mit gut oder sehr gut abgeschlossen. Zur Belohnung spendierte Französischlehrerin Elke Steup bei der Übergabe der Diplome eine Runde Eis.

„Man weiß jetzt, was man kann, ganz unabhängig vom Lehrer, schließlich werden die Diplome von einem französischen Institut verliehen”, sagt Adrian Pogorzelski aus der 10. Klasse.

Im kommenden Schuljahr will das Städtische Gymansium die Delf-Diplomprüfungen erneut anbieten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert