Frontalzusammenstoß: Zwei Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall am Kraftwerk

Von: sh
Letzte Aktualisierung:
unfallesch-bu
Ein Kleintransporter und ein Pkw prallten aus bisher unbekannten Gründen in der Nähe des Kraftwerks frontal gegeneinander. Foto: Herrmann

Eschweiler. Zwei Verletzte gab es, als gegen 15.45 Uhr aus bisher unbekannten Gründen ein Kleintransporter und ein Pkw auf der L 241 am Kraftwerk frontal gegeneinander prallten. Beide Fahrer wurden zur weiteren Versorgung ins St.-Antonius-Hospital gebracht.

Die Erstversorgung übernahm bis zum Eintreffen der Eschweiler Feuerwehr die RWE-Werksfeuerwehr. Insgesamt waren zwei Löschzüge, zwei RTW und ein Notartzt im Einsatz. "Erste Meldungen, dass Personen in den Fahrzeugen eingequetscht seien, bestätigten sich nicht", sagte Einsatzleiter Walter Huppertz.

Die Polizei musste die Zubringerstraße zur Autobahnauffahrt Weisweiler für mehrere Stunden sperren, da beim Unfall große Mengen Öl und Betriebsflüssigkeiten ausgetreten waren, die beseitigt und teilweise sogar aus dem Erdreich gebaggert werden mussten. Die Einsatzkräfte vor Ort schätzten den entstandenen Schaden auf knapp 50.000 Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert