Frodos Abenteuer in Mordor sind nichts für die Kinderabteilung

Von: mic
Letzte Aktualisierung:
ferienbohl2_
Der Ausflug zur Stadtbücherei war für die Kinder ein spannendes Erlebnis, das bei manchem jungen Besucher die Lust auf Lesen geweckt haben dürfte. Rechts Danja Moritz. Foto: Michael Cremer

Eschweiler. So ein Besuch in der Stadtbücherei kann ganz schön spannend sein. Diese Erfahrung machten jetzt 40 Kinder, die an den Ferienspielen der Grundschule Bohl teilnehmen. In Begleitung von fünf Mitarbeiterinnen der Ganztagsbetreuung hatten sie ausreichend Gelegenheit, die Bibliothek zu erkunden.

Mit einem freundlichen „Guten Morgen!” bedankte sich die muntere Schar gleich zu Beginn bei Danja Moritz für die Einladung. Im Anschluss lauschten sie der erfahrenen Bücherei-Mitarbeiterin, die den jungen Besuchern ein wenig auf den Zahn fühlte: „Wer von euch hat denn schon einen Büchereiausweis?” „Ich hab einen.” „Ich auch!” „Ich hab auch eine Karte, aber die hab ich nicht dabei.”

Beachtlich viele Finger schnellten hoch: für manch ein Kind war es nicht der erste Besuch in der Stadtbücherei. „Die anderen bekommen gleich auch einen”, versprach Danja Moritz, „und jeder darf heute ein Buch ausleihen.”

Auch bei der nächsten Frage waren die Kinder nicht um Antworten verlegen: „Was glaubt ihr, kann man hier alles ausleihen?” „Bücher.” „Spiele.” „Und Filme. Habt ihr auch Herr der Ringe?” „Den werdet ihr mit Sicherheit nicht in der Kinderbücherei finden.” Nicht wenige Kinder kannten sich erstaunlich gut aus, wussten, nach welchen Kriterien die Bücher in den Regalen geordnet sind und dass jemand, der ein Buch geschrieben hat, Autor heißt.

Natürlich hatten die kleinen Besucher Fragen über Fragen im Gepäck, darunter auch sehr spezielle: „Wo ist denn das Regal mit den Action-Büchern?” Oder: „Wo steht Harry Potter?” Nachdem Danja Moritz den Kindern die für sie wichtigsten Dinge erläutert hatte, brannten diese natürlich darauf, in den Regalen und Kisten stöbern zu können.

Dabei hatten sie dann reichlich Gelegenheit, Spannendes zu finden und auszuleihen - „Harry Potter” etwa. So nahmen die Kinder vom Besuch viel Wissenswertes mit nach Hause, dazu ein Buch und die Erkenntnis, dass der Film „Herr der Ringe” tatsächlich nicht in der Kinderbücherei zu finden ist.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert