Röetsche - Frauen verwandeln den Burghof in eine Wild-West-Arena

Frauen verwandeln den Burghof in eine Wild-West-Arena

Von: thd
Letzte Aktualisierung:
4833305.jpg
Die Großmütterchen müssen sich Bettfertig machen: Die Damen der Ulk zeigten einen Einblick ins neue Altenheim am Jägerspfad. Foto: Theres Dickmeis

Röetsche. Alaaf, und auf in den Wilden Westen. Die Frauen der KG Ulk Oberröthgen verwandelten den Burghof in einen Schauplatz, den Karl May nicht besser hätte inszenieren können. Sheriff Roswitha Schaub führte durch einen Abend á la Winnetou und hatte ein gut abgestimmtes Programm vorbereitet.

Den Anfang in der Prärie machte die Ulker Jugendabteilung. Das Jugendtanzpaar Dennis Zylus und Julia Faust, Minimarie Anna Lena Stiel und Jugendmarie Olivia Rappe zeigten, dass sich der Verein keine Nachwuchssorgen machen muss. Nicht genug mit dem Eigengewächs: Die Jugendgarde, die Mini-Showtanzgruppe und die Jugendshowtanzgruppe huschten ebenfalls über die Bühne.

Großmütterchen

Die Stimmung war bereits blendend, als die Damengruppe der Ulk mit ihrem besonderen Auftritt den Saloon eroberte. „Am Jägers-pfad hat ein Altenheim eröffnet. Unsere Damen zeigen euch, wie die Bewohner für das Bett fertig gemacht werden“, erklärte Roswitha Schaub.

Die Mitglieder der Gruppe, verwandelt in Großmütterchen, mussten nach der Reihe Zähne putzen, waschen und die Bettpfannen leeren, wobei die erste Dame ihre benutzten Utensilien immer der Reihe nach weitergab. Das Publikum schrie vor Lachen und war sich einig: Liebevoller ist es im Wilden Westen wohl auch nicht zugegangen.

Der nächste Gast im Saloon konnte die Damen auch nicht beruhigen. Alfred Wings erzählte in gewohnter Reimform von seinem Urlaub in Bella Italia und sang eine Hommage auf die Frauen aus Eschweiler. Die Cowgirls konnten ihre Lachmuskeln bei den Karambamännchen entspannen, schunkelten und tanzten aber mit der Stolberger Musikgruppe eifrig mit.

Bevor Prinz Wolfgang und Zeremonienmeister Frank mit ihrem Gefolge den Wilden Westen eroberten, hatte auch die männliche Seite der Ulk eine Überraschung für die Damen. Das Männerballett hatte einen Amor dabei, der die Herzen der Damen eroberte.

„Ne Kistendüvel“ stieg anschließend in die Bütt, und Thilly Meester begeisterte ihr Publikum. Bevor die Travestieshow „Tatas“ im Saloon Kreischalarm auslöste, ließ es sich die KG Ulk um Präsident Heinz-Michael Raby mit Gardetanzgruppe, Show-Tanzgruppe und Tanzmariechen nicht nehmen, dem Damenabend einen Besuch abzustatten. Schunkelnd und tanzend ließen die Cowgirls den sehr gelungenen Abend mit der Musikgruppe Bremsklötz ausklingen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert