Eschweiler - Ferienspielwochen: „Toll, diese Ferien-Erlebnis-Oase”

CHIO-Header

Ferienspielwochen: „Toll, diese Ferien-Erlebnis-Oase”

Von: lbe
Letzte Aktualisierung:
Freundschaftsbändchen als And
Freundschaftsbändchen als Andenken: Die Kinder der St.-Barbara-Ferienspiele gestalteten gemeinsam mit den Betreuern Traumfänger, Schmuck und Perlentierchen. Foto: Laura Beemelmanns

Eschweiler. „Das haben wir gut hingekriegt” - so lautet das Resümee der ersten St.-Barbara-Ferienspielwoche in Pumpe-Stich. Denn das Team rund um Organisator Klaus Millbrett startet nun gemeinsam mit den 58 begeisterten Kindern und Jugendlichen in die zweite und letzte Woche.

Nach einer Orts-Rallye, einer sehr gruseligen und spannenden Nachtwanderung mit anschließender Übernachtung auf dem Sportplatz in Mausbach und einem Ausflug in die Bauernhof-Erlebnisoase „Irrland” warteten eine Menge neue Überraschungen auf die Kinder. Zunächst bastelten sie mit ihren flinken Fingerchen riesige Traumfänger, farbenfrohe Mobiles und kleine Perlentierchen, die später als Schlüsselanhänger dienen sollen.

Ganz besonders beliebt waren allerdings die Freundschaftsbändchen, die sie gemeinsam mit Betreuer Michael Sonntag aus bunten Wollfäden anfertigten. So habe am Ende jeder ein schönes Andenken an die Zeit der Ferienspiele oder kann sie verschenken und einem Freund eine Freude machen. Doch auch die Gipsmasken fanden großen Anklang. Da das Material gespendet wurde, musste auch niemand zimperlich sein und so lag die ganze Fensterbank voll mit fröhlichen Gesichtern aus Gips. „Wir lassen sie trocknen und dann werden sie bunt bemalt”, erklärte Betreuerin Miriam Siegers.

Parallel dazu trugen einige andere Kids ein Kickerturnier auf dem über 35 Jahre alten Kicker im Flur aus oder spielten bei den ersten warmen Sonnenstrahlen Fußball im Grünen. Dabei blieb es jedoch noch lange nicht, denn die Woche bot einiges mehr. Eine Schnitzeljagd-Radtour mit Parcours und einem Frage-Antwort-Spiel, ein weiterer Basteltag sowie ein Ausflug ins Bubenheimer Spieleland.

Dort erwartete die Kinder eine Gokart-Bahn mit großer Kletteranlage, einige Bowlingbahnen, ein Maislabyrinth und ein prächtiger Abenteuer-Spielplatz. Das seien zum Teil sehr einfache Dinge, aber die begeistern die Kinder am meisten, so Klaus Millbrett. Alle haben einen Riesenspaß, das Programm ist bunt gemischt und daher sei für jeden etwas dabei. „Die Kleinen verstehen sich sehr gut mit den Größeren”, erklärte Millbrett.

Das mache es sehr viel leichter. Am aller letzten Tag der Ferienspiele feiern sie alle gemeinsam und veranstalten einen Disco-Abend mit lauter Musik, vielen Leckereien und den selbst gebastelten Schmuckstücken. So rasch können zwei Wochen vorüber gehen, doch mit viel Vorfreude werden schon die Ferienspiele im nächsten Jahr erwartet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert