Radarfallen Blitzen Freisteller

Falsch eingeordnet: 50.000 Euro Schaden

Von: red/eli
Letzte Aktualisierung:
4997678.jpg
Lange waren Feuerwehr und Polizei am Unfallort im Einsatz: Wegen vieler umherliegenden Teilen nahm die Reinigung einige Zeit in Anspruch. Foto: Elisa Zander

Eschweiler. Einen geräuschvollen Knall habe es gegeben, als die Autos auf der Indestraße zusammenstießen, sagte eine Frau. Gesehen hatte sie den Verkehrsunfall an der Ecke Kochsgasse nicht. „Aber es war sehr laut.“

Der Unfall ereignete sich gegen 11.30 Uhr. Ein 55-jähriger Autofahrer hatte sich an der Kreuzung Indestraße/Kochsgasse falsch eingeordnet. Er wollte seinen Fehler korrigieren, übersah dabei aber ein anderes Auto mit dem er zusammenstieß.

Durch die Wucht des Aufpralls und dem Umherschleudern wurden noch zwei weitere Autos in Mitleidenschaft gezogen. Bei dem Aufprall wurde eine 28-jährige Autofahrerin aus Würselen leicht verletzt. Die vier Autos wurden zum Teil erheblich beschädigt. Der Sachschaden wird auf etwa 50000 Euro geschätzt.

Wegen des großen Splitterfeldes und der umher liegenden Trümmerteile nahmen die Unfallaufnahme und die Reinigung der Fahrbahn durch Polizei und Feuerwehr einige Zeit in Anspruch. Der Verkehr staute sich auf der Inde-straße zeitweise bis über die Kreuzung L238 hinaus. Gegen 13 Uhr war der Bereich der Unfallstelle wieder freigegeben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert