Eschweiler - Falke Bergrath auf Tuchfühlung zum dritten Platz

AN App

Falke Bergrath auf Tuchfühlung zum dritten Platz

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Die Tischtennisabteilung des SV Falke Bergrath zieht zur Winterpause Zwischenbilanz. Unter dem Strich fällt das Resümee aller Mannschaften positiv aus.

Die komplette Hinrunde der 1. Mannschaft war von vielen Ausfällen geprägt, die von den Reservespielern gut kompensiert wurde, so dass man zum guten Schluss einen hervorragenden 5. Platz mit 13:9 Punkten belegte und weiter Tuchfühlung zum 3. Platz hält, der die Relegation bedeutet. Mit Uli Jansen und David Beume stellte Bergrath eines der stärksten oberen Paarkreuze der Bezirksklasse.

Die Reserve startete gut in die Saison und sorgte auch gleich in der 1. Kreisklasse für einige Überraschungen wie den Punktgewinn gegen Tabellenführer Mersch/Pattern I 8:8. Am Schluss ging der Mannschaft ein wenig die Luft aus und sie belegte mit 10:12 Punkten einen gesunden 7. Platz.

Nach holprigem Start und vielen zu kompensierenden Ausfällen hat die 3. Herrenmannschaft in der neuen Spielklasse, der 2. Kreisklasse, Fuß gefasst. Das Duo Röllicke/Cremer stellt mit 9:1 das stärkste Doppel der Klasse.

Nach der Hinrunde belegte die 1. Damenmannschaft mit den Spielerinnen Drießen, Schüller, Gottschalk und Krahe mit 13:5 Punkten einen sehr guten 4. Platz. Mit Birgit Krahe stellt die Mannschaft in der Bezirksklasse eines der stärksten unteren Paarkreuzspielerinnen (Bilanz: 10:1). Die junge Reserve mit Winkel, Riedl, Fiedler und Rauch schlug sich in ihrer ersten Saison auch wacker und hat einige Achtungserfolge in der Bezirksklasse erzielt wie den Punktgewinn gegen die erfahrene Mannschaft aus Lucherberg mit 7:7. Die Damen erreichten nach der Hinrunde den 7. Platz mit 7:11 Punkten.

Die Falke-Jugendabteilung stellt mit Timo Görke (Bilanz 16:1) nicht nur den besten Einzelspieler, sondern im Zusammenspiel mit Philipp Menzel auch das beste Doppel (5:0) der Kreisliga, wo die Mannschaft in der Herbstrunde einen hervorragenden 2. Platz erreichte. Weiterhin zogen die Jungs auch in das Jungen-B-Pokalhalbfinale ein. Zur Rückrunde stoßen die Neuzugänge M. Kleutgens und A. Kaluza zur Mannschaft.

Die Mädchenmannschaft wurde mit 33:7 Punkten ungeschlagen Herbstmeister und stellt mit Hennicken/Witt (5:0) mit eines der besten Doppel der Kreisliga. Den Erfolg erzielten die Mädels Eßer, Witt, Hennicken, Wolff, Hatle und Wieczarkowiecz.

Der jüngste Nachwuchs wurde nach der Hinrunde Vierter mit 14:26 Punkten. Aber auch die Schüler konnten einen Erfolg verbuchen, denn sie machten es der Jungenmannschaft nach und zogen in das Schüler-A-Pokalhalbfinale. Zur Rückrunde verstärkte sich die Mannschaft mit D.Ê Houben, J. Kleutgens und L. Baum.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert