Eschweiler - Fährmann-Schüler haben´s gerne sauber

Whatsapp Freisteller

Fährmann-Schüler haben´s gerne sauber

Von: se
Letzte Aktualisierung:
7382261.jpg
Wie schön und wertvoll eine saubere Stadt ist, wissen nicht nur Brigitte Averdung-Häfner (mittlere Reihe, 2. von rechts) und Herbert Niessen (mittlere Reihe, 1. von rechts), sondern auch die Schüler der Willi-Fährmann Schule, die auch in diesem Jahr die Aktion der Sensibilisierungs- und Aufräumtruppe Eschweiler und Umgebung am 9. April unterstützen. Foto: Sonja Essers

Eschweiler. Bald ist es wieder soweit. Am 9. April schreitet die Sensibilisierungs- und Aufräumtruppe Eschweiler und Umgebung zur Tat und setzt, wie bereits im vergangenen Jahr, mit ihrer Aktion ein Zeichen.

Wie schön und wertvoll eine saubere Stadt ist, wissen nicht nur Brigitte Averdung-Häfner und Herbert Niessen, sondern auch die Schüler der Willi-Fährmann Schule. Gemeinsam mit ihrer Schulsozialarbeiterin Carolin Emonds-Seeger kümmern sie sich seit dem vergangenen Jahr vorbildlich um die Umwelt.

Mittlerweile treffen sich die Kinder alle sechs bis acht Wochen und veranstalten Müllsammelaktionen oder bepflanzen die Beete auf dem Schulhof.

Nun wollen sie auch Andere zum Mitmachen animieren. „Die Idee ist, dass wir auch andere Schulen mit ins Boot holen“, so Emonds-Seeger. Doch der Erfolg dieser Aktion, für die eigens ein Plakat von Lehrer Sascha Barberic entworfen wurde, lässt bisher auf sich warten. „Wir haben zwar fleißig die Werbetrommel gerührt, aber bisher kamen kaum Rückmeldungen. Ich hoffe, dass uns das noch gelingt.“

Über weitere Unterstützung würden sich auch Brigitte Averdung-Häfner und Herbert Niessen freuen. „Es muss ja nicht unbedingt an diesem Tag passieren“, sind sie sich sicher und haben bereits Ideen, wie die Schüler ihre Umwelt verschönern könnten. „Man könnte auf dem eigenen Gelände ein Projekt starten, auch wenn es nur 15 Minuten dauert.“ Averdung-Häfner wünscht sich jedoch, dass der „Überlegprozess schneller und spontaner“ wäre. Schließlich müsse man für die Kinder kleinere Handschuhe bestellen, doch die Zeit eile ein bisschen.

Die Schüler der Willi-Fährmann- Schule freuen sich bereits auf die anstehende Aktion. Stolz berichten sie von ihren bisherigen Erfolgen. Nicht nur Müll haben sie bei ihren Aufräumaktionen bereits gefunden, sondern auch einen alten Fernsehen sowie ein Sofa. Im vergangenen Jahr nahmen sie trotz Ferien an der Aktion teil. In diesem Jahr findet die Aktion außerhalb der Ferien statt, damit sich noch mehr Schulen daran beteiligen können, so Averdung-Häfner.

Die Kinder der Willi-Fährmann-Schule sind sich einig, das etwas getan werden muss. „Wir finden es schön, wenn die Stadt sauber ist.“

Schulen, die sich an der Aktion am 9. April beteiligen wollen, können sich unter der Mailadresse sauberer-stadt@live.de an Carolin Emonds-Seeger wenden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert