Eschweiler - Exerzitien als Akzent in der Fastenzeit

Exerzitien als Akzent in der Fastenzeit

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. „Die Sehnsucht ist der Anfang von allem“, so lautet ein Ausspruch von Nelly Sachs. Die Sehnsucht ist der Motor unserer Lebendigkeit. Wir alle haben Sehnsucht nach Leben! In uns ist eine tiefe Sehnsucht nach einem tragenden Grund, der unsere „Lebenssehnsüchte“ zu stillen vermag.

 In der christlichen Spiritualität trägt dieser Grund den Namen Gott. Die Exerzitien im Alltag wollen eine Hilfe sein, um der Fastenzeit einen bewussten Akzent zu geben und die persönliche Gottesbeziehung zu vertiefen und zu verlebendigen. Seit dem 1. Januar arbeitet Martina Kohler als Pastoralreferentin und Ordensfrau in der Gemeinde St. Peter und Paul in Eschweiler. Sie wird den Kursus leiten.

Die Gruppe trifft sich an sechs Abenden, jeweils montags von 19 bis 20.30 Uhr im Meditationsraum im Turm von St. Peter und Paul. An den Abenden erhalten die Teilnehmer jeweils Impulse und Materialien für einen persönlichen Gebetsweg durch die einzelnen Tage der Woche bis zum nächsten Treffen. Da es sich um eine Einheit handelt, wird die Teilnahme an allen Abenden vorausgesetzt.

Termine und Themen:

10. März: Sehnsucht nach Kraft;

17. März: Sehnsucht nach Sicherheit;

24. März: Sehnsucht nach Beziehung;

31. März: Sehnsucht nach Sinn;

7. April: Sehnsucht nach Gott;

14. April: Abschluss.

Anmeldung sind bis zum bis 4. März möglich und zwar im Pfarrbüro St. Peter und Paul, Dürener Straße 29, Telefon 26097, Fax: 33080.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert