Freizeittipps Freisteller

ESG-Radsportler bei 24-Stunden-Rennen: Trio auf Platz zwei

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Die drei ESG-Radsportler Till Barth, Michael Swaton und Philipp Hildebrand sowie Ralf Brunckhorst vom BSV Profil Hürtgenwald haben beim MTB-24-Stunden-Klassiker am Alfsee den 2. Platz erreicht.

Die vier Radsportler aus der Region fuhren im Trikot des Bikebauers Nicolai Teams bei der siebten Auflage des Radrennens. Bereits 2015 konnten die ESG-Fahrer die Viererwertung für sich entscheiden und damals den deutschen Meistertitel erringen. Die Erwartungen und Vorsätze waren daher in diesem Jahr bereits vor Beginn des Rennens hoch.

In diesem Jahr verlief das Rennen knapper. Schon zu Beginn zeichnete sich ein intensiver Zweikampf zwischen dem „Bikebauer-Team“ und dem „Harzer MTB-Team“ ab. Nach mehr als 20 gefahrenen Stunden mit mehreren Positionswechseln trennten die Teams nur wenige Minuten voneinander.

Die Strecke führte um den Alfsee und war gespickt mit kurzen steilen Rampen, technischen Passagen und schnellen Wiesenwegen. Durch einen technischen Defekt und zwei Stürze in der Endphase des Rennens, wurde das Team Bikebauer zurückgeworfen und die Entscheidung vorweggenommen.

Das Team beendete das Rennen nach 24 Stunden mit 50 Runden (625 Kilometer) knapp hinter dem Sieger „Harzer MTB-Team“ und vor dem drittplazierten OSC Damme. Sieger in der Einzelwertung wurde Thorsten Weber aus Euskirchen vom „24h-Team Northwave“ mit 38 Runden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert