Radarfallen Blitzen Freisteller

Eschweiler Schützenjugend freut sich über gute Platzierung

Letzte Aktualisierung:
schützenbu
Freuten sich über ein gelungenes Fest: Die Eschweiler Teilnehmer am Bundesjungschützentag in Gemünd.

Eschweiler. Am Wochenende hat sich die Schützenjugend aus den Diözesanverbänden Paderborn, Köln, Essen, Trier und Aachen in Gemünd getroffen, um sich im Schießen und Fahnenschwenken zu messen. Natürlich hatten die Veranstalter ein reichhaltiges Unterhaltungsprogramm für die rund 3000 Jugendlichen vorbereitet.

Auch vom Bezirksverband Eschweiler nahmen Jugendgruppen unter der Leitung des Bezirksbundesmeisters Dieter Woche und den Trainern der Fahnenschwenkergruppen aus Kinzweiler (Harald und Birgit Visser) und Dürwiß (Stephan und Alexandra Theißen) an diesen Wettkämpfen teil. Für die Fahnenschwenker von der St.-Blasius-Schützenbruderschaft und der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft wurde es am Samstag ernst. Als Diözesansieger angereist, galt es, sich nun sich gegen die starke Konkurrenz zu behaupten.

Bundessieger wurde in der Klasse Pagen III Anna Mertens (Kinzweiler) Verena Räke (Dürwiß) belegte Platz 5, Stefan Bonn (Kinzweiler) Platz 7. In der Klasse Pagen II belegte Katrin Pütz (Kinzweiler) in einem spannenden Wettkampf Platz 3. Ihre Vereinsgefährtin Jessica Gauer belegte Platz 5. In der Klasse Pagen I belegte Andreas Gatzen (Dürwiß) Platz 3. Jennifer Räke (Dürwiß) wurde in der Klasse A1 Damen dritte.

In der Klasse B1 Damen mussten sich die Damen gegen ein starkes Teilnehmerfeld behaupten. Sie belegten folgende Plätze: 3. Domenique Offergeld (Kinzweiler), 4. Christina Arnolds (Dürwiß), 8. Anna Kaiser (Dürwiß), 9. Melina Haupt (Kinzweiler).

In der Jugendsynchronklasse belegte die FSG Kinzweiler Platz 3 vor der Jugendgruppe Dürwiß. In der Offenen Synchronklasse kam Kinzweiler auf Platz 6 vor Dürwiß.

In der Klasse B1 Herren wurde Oliver Arnolds (Dürwiß) Vizemeister. Im Showschwenken, das Sonntag stattfand, belegte die FSG Kinzweiler den hervorragenden 3. Platz.

Beim Schießen vertrat Verena Millbrett von der St.-Barbara- und St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Pumpe-Stich den Bezirksverband Eschweiler in der Schülerprinzenklasse. Trotz guter 27 von 30 möglichen Ringen reichte es nicht zum Titel „Bundesschülerprinz”.

Den nächsten Bundesjungschützentag richtet der Diözesanverband Köln in der Zeit vom 15. bis 17. Oktober 2010 in Zülpich aus. Auch hier werden die Jugendlichen aus Eschweiler sich den Teilnehmern aus den fünf Diözesen zum Wettkampf stellen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert