Radarfallen Blitzen Freisteller

Eschweiler hilft dem Balkan: Sachspenden für Flutopfer

Von: vab
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Nur dasitzen und nichts tun, das kann sie sich einfach nicht vorstellen: Natascha Stosic, Inhaberin des Imbisses „Zum Sattmacher“ will den Opfern der Flut auf dem Balkan helfen.

Natascha kommt selbst aus Serbien und fühlt mit: „Die Schäden dort sind schon jetzt so groß, wie durch den Krieg“, erzählt sie. Auch sie hat Verwandte, die sich in Serbien aufhalten, täglich telefoniert sie mit ihnen. In ihrem Imbiss sammelt sie Sachspenden, die sie jeden Sonntag nach Köln, Dortmund oder Düsseldorf fährt, je nachdem, von wo aus ein Laster mit Hilfsgütern nach Serbien, Bosnien oder Kroatien startet.

Isomatten und Babynahrung

Im Moment brauche sie noch dringend Trinkwasser, Desinfektionsmittel, Babynahrung, Luftmatratzen oder Isomatten.

Wichtig sei ihr, dass die Kunden ihres Imbisses sich nicht zum Spenden verpflichtet fühlen. „Meine Gäste spreche ich gar nicht darauf an“, sagt sie. „Es soll nur der spenden, der wirklich möchte.“ Wer helfen will, kann von montags bis samstags von 12 bis 22 Uhr Sachspenden im Imbiss „Zum Sattmacher“ in der Talstraße 23-25 in Eschweiler abgeben. Wer Fragen hat, kann sich unter Telefon 02403/505888 melden. Einen ausführlichen Bericht gibt es in unser morgigen Ausgabe.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert