Eschweiler - Erfolgreich bei den Westdeutschen Judo Katameisterschaften

Erfolgreich bei den Westdeutschen Judo Katameisterschaften

Letzte Aktualisierung:
7549293.jpg
Erfolgreich bei den Westdeutschen Judo Katameisterschaften in Kreuzau: (von links) Volker Degenhart, Jörn Stermann-Sinsilewski, Franz-Georg Hoettgen und Olaf Müller.

Eschweiler. Am ersten Aprilwochenende fanden in Kreuzau die Westdeutschen Judo Katameisterschaften statt. In drei der sechs verschiedenen Kategorien gingen Eschweiler Paare an den Start.

Den Anfang machten Franz-Georg Hoettgen und Olaf Müller in der Juno-kata (Form der Geschmeidigkeit). Mit einem hervorragenden Lauf konnten die zwei Eschweiler ihr Ergebnis des Vorjahres wiederholen und mussten sich am Ende nur den WM Dritten und Doppel Europameistern geschlagen geben. Dieser hervorragende zweite Platz bedeutet aber die direkte Qualifizierung für die Deutschen Meisterschaften Anfang Juli in Erlangen.

Am Schluss des Turniertages traten die zwei Selbstverteidigungsspezialisten des 1. Budo-Club Eschweiler an. Jörn Stermann-Sinsilewski und Volker Degenhart starteten dieses Mal in zwei Kategorien. In ihrer Paradedisziplin, der Kime-no-kata (Form der Entscheidung) hatten die amtierenden Deutschen Meister vor, ihren fünften Landestitel in Folge zu gewinnen.

Mit einer überlegenen Vorstellung verwiesen die zwei Indestädter alle anderen Paare auf die Plätze und rechtfertigten auch so ihre vorzeitige Nominierung für die Europameisterschaften im Mai in Norditalien. Waren sie mit der Bewertung bei den Ende März stattgefundenen internationalen französischen Meisterschaften (5. Platz) noch unzufrieden, so durften sie sich über die jetzige Bewertung nicht beschweren.

Selbstverteidigung

In der Kategorie Kodokan-goshin-jutsu (Moderne Form der Selbstverteidigung) war die Zielsetzung der beiden, sich ebenfalls für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren. Mit einem zweiten Platz bei ihrem ersten Start in dieser Kategorie ist dies eindrucksvoll gelungen.

Aber der 1.Budo-Club Eschweiler legt nicht nur Wert auf seine Spitzenathleten sondern auch auf eine intensive Nachwuchsarbeit. In einem neuen Budo-Kurs können Kinder ab dem sechsten Lebensjahr ab dem 30. April, 17 Uhr, in die drei Sportarten Judo, Kendo und Aikido hineinschnuppern. Der Kurs findet in der Kaiserhalle in Eschweiler (Kaiserstraße) statt.

Die Kinder erhalten die Grundlagen in allen drei Sportarten und können sich danach entscheiden, welche Sportart sie weiter betreiben wollen, um zum Beispiel unseren Top-Paaren nachzueifern. Weitere Informationen und Kontaktadressen finden sie auch auf der Homepage www.budo-club-eschweiler.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert