Eschweiler / Stolberg / Merzbrück - Elfjähriger in Camp Astrid sexuell missbraucht

CHIO-Header

Elfjähriger in Camp Astrid sexuell missbraucht

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
7336600.jpg
Eines der verfallenen Gebäude auf dem ehemaligen Camp-Astrid-Gelände, wo sich der Missbrauch ereignet hat. Foto: Rudolf Müller

Eschweiler / Stolberg / Merzbrück. Nach dem sexuellen Missbrauch eines elfjährigen Jungen aus Eschweiler fahndet die Polizei nach einem jungen Mann von etwa 18 Jahren. Er soll sich am Freitag, 14. März, in einer Scheune auf dem Gelände des ehemaligen Militärgeländes Camp Astrid an dem Kind vergangen haben.

Opfer und Täter waren gegen 16.30 Uhr unabhängig voneinander am Busbahnhof Eschweiler in einen Bus der Linie 52 nach Röhe gestiegen. Gegen 16.40 Uhr stiegen beide an der Haltestelle Röhe Kirche aus. Auf dem nahegelegenen Friedhof trafen beide wieder aufeinander, der Ältere verwickelte den Jungen dabei in ein Gespräch. Zusammen gingen beide über Feldwege auf das Camp-Astrid-Gelände, wo der Ältere den Elfjährigen schließlich gegen 17 Uhr in einer abgelegenen Scheune missbrauchte.

Gegen 17.10 Uhr verließen beide das Gelände in Richtung Aachener Straße, der mutmaßliche Täter entfernte sich an einer Weggabelung in Richtung Glücksburg/Autobahn. 

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert