Eine Woche voller lustiger „Sams“-Tage

Von: Sonja Essers
Letzte Aktualisierung:
7046154.jpg
Quirlig und liebevoll ist das Sams. Es zeigt dem Büroangestellten Taschenbier, dass er keine Angst haben muss. Foto: Sonja Essers

Eschweiler-Bergrath. Plötzlich wird es ganz mucksmäuschenstill in der Turnhalle der Katholischen Grundschule Bergrath. 186 Paar Kinderaugen richten den Blick zur kleinen Bühne und verfolgen gespannt, was dort geschieht.

Ein Mann taucht auf, gekleidet in einem weinroten Pullunder. Und eine schicke Fliege um den Hals und eine Brille auf der Nase hat er auch. Er tanzt und singt ein Lied, in dem er den Mädchen und Jungen von der vergangenen Woche erzählt, in der er viele besondere Erlebnisse hatte. Nur wenige Minuten dauert es, bis auch die Hauptfigur des Theaterstücks auftaucht. Ein Wesen mit roten Haaren und blauen Punkten im Gesicht. Die Schüler wissen sofort: „Das ist das Sams!“

Das DasDa-Theater aus Aachen zwar zu Gast in der Grundschule Bergrath an der Weierstraße. Im Gepäck hatten die Schauspieler das Stück „Eine Woche voller Samstage“ nach dem gleichnamigen Buch von Autor Paul Maar. In diesem geht es um das allseits beliebte Sams. Es ist ein quirliges aber auch liebevolles Wesen, das an einem Samstag in das Leben des Büroangestellten Herrn Taschenbier, gespielt von Mike Kühne, reinplatzt.

Taschenbier wohnt bei seiner strengen Vermieterin Frau Rotkohl (Tobias Steffen) und ist eher ängstlich und zurückhaltend. Das Sams, gespielt von Rebecca Stelle, bringt neuen Schwung in Taschenbiers Leben, nimmt ihm die Angst vor Respektpersonen wie seinem Chef (Christoph Kubica) und seiner Vermieterin und lässt sein Selbstbewusstsein wachsen.

Nicht nur Schulleiterin Britta Porath gefiel das lustige Stück, in dem es darum ging, dass die Menschen nicht immer alles so ernst nehmen sollten. Und auch die Mädchen und Jungen der Grundschule Bergrath hatten eine Menge Spaß und waren von der Leistung der Schauspieler angetan. Klarer Fall, dass es hierfür einen tosenden und lang anhaltendem Applaus gab.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert