Würselen - Ein starker Abend voller Hip-Jazz

Ein starker Abend voller Hip-Jazz

Von: Katrin Haas
Letzte Aktualisierung:
Ihr letztes gemeinsames Konzer
Ihr letztes gemeinsames Konzert überhaupt gaben sie als „Tab Two” auf Burg Wilhelmstein in Würselen: Trompeter Joo Kraus undBassist Hellmuth Hattler. Foto: Dagmar Meyer-Roeger

Würselen. Das Publikum war sich bewusst, das könnte das letzte Mal gewesen sein. Das letzte Mal, dass Trompeter und Instrumental-Allrounder Joo Kraus und Bassist Hellmut Hattler gemeinsam auf der Bühne stehen.

Zwölf Konzerte haben „Tab Two” gespielt, das dreizehnte, das letzte auf Burg Wilhelmstein in Würselen. „Ein bisschen weint mein Auge, aber der Himmel lacht”, erklärt Hellmuth Hattler wehmütig auf der Freilichtbühne von Burg Wilhelmstein. „Aber es ist viel zu schön, um zu heulen.”

Völlig überraschend für die Fans des Duos (und augenscheinlich auch für Hellmuth Hattler) gab es dreizehn Jahre nach der Trennung wieder eine kurze Tour. Sie produzierten eine Mischung aus Hip-Hop, TripHop, Jazz, Salsa und DrumnBass, zusammengefasst als „Hip-Jazz”.

Ihre Fans hätten am liebsten aus dem Sitz- ein Stehkonzert gemacht. In jeder Reihe wippten, zuckten und tanzten die Musikliebhaber auf ihren Sitzen. Nicht nur das Publikum hatte Spaß: Hattler und Kraus dirigierten ihre Fans in der „Mittmachpause” und erklärten gleich dabei mit einem Augenzwinkern ihre Philosophie: „Es ist einfach Blödsinn, darum gehts, das ist Musik.” Im Gegensatz zu den schnellen Rhythmen stand auch der Moment, als Joo Kraus minutenlang einen Ton auf seiner Trompete hielt.

Wie in Trance stand er auf der Bühne und bewegte sich dann noch durchs Publikum. Für die Fans ein lohnendes Konzert. Und das Duo fühlte sich sichtlich wohl, mit einem Schulterklopfen signalisierten die beiden: Hier funktioniert das Zusammenspiel wieder. Zumindest auf begrenzte Zeit. Als Hattler sich bei seinem Kollegen mit „Danke, Joo” bedankte und dieser ein „Danke, Hellmuth” erwiderte, blieb Hellmuth Hattler nur ein „Wow”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert