Eschweiler - Die weiße Nacht von Paris fasziniert Kunstliebhaber

CHIO-Header

Die weiße Nacht von Paris fasziniert Kunstliebhaber

Von: se
Letzte Aktualisierung:
7380760.jpg
In der Jahreshauptversammlung des Eschweiler Kunstvereins stand neben dem Ausblick auf bevorstehende Veranstaltungen auch die Neuwahl des Vorstandes an. Die Anwesenden wählten Nadine Müllers (4. von rechts) erneut zur Vorsitzenden. Foto: Sonja Essers

Eschweiler. Auf der Jahreshauptversammlung des Eschweiler Kunstvereins stand neben dem Ausblick auf bevorstehende Veranstaltungen auch die Neuwahl des Vorstandes an.

Die Anwesenden wählten Nadine Müllers erneut zur Vorsitzenden. Ihr zur Seite stehen die zwei gleichberechtigten stellvertretenden Vorsitzenden Ralf Walraff und Karl-Heinz Hennerici. Monika Kendziora wurde in ihrem Amt als Geschäftsführerin bestätigt. Nicole Mehl wurde als Kassiererin wiedergewählt. Das Amt des Schriftführers wird künftig Markus Hartmann ausüben. Er löste Marita Schmidla nach 14 Jahren ab. Komplettiert wird der Vorstand durch die beiden Beisitzer Manfred Lohre und Janine Rampelt. Als Kassenprüfer fungieren Undine Golke und Jörg Steinort.

Zurzeit hat der Eschweiler Kunstverein 133 Mitglieder. Nicht nur das vergangene Jahr war mit vier verschiedenen Ausstellungen für die Kunstfreunde sehr ereignisreich. Auch in den kommenden Monaten erwartet die Mitglieder ein abwechslungsreiches Programm, das Nadine Müllers am Dienstagabend im Talbahnhof präsentierte.

Ausstellung ab Sonntag

Bereits am kommenden Sonntag beginnt die nächste Ausstellung. Die Kunstwerkstatt der Lebenshilfe Aachen ist seit 2009 eine kunstpädagogisch betreute Ateliergemeinschaft, die Künstlern mit Behinderung einen Vollzeit-Arbeitsplatz bietet. Der Name der ausstellenden Künstlergruppe ist „willsosein“. Mitte Mai findet dann eine Ausstellung von Hanne Horn statt. In dieser können klassische analoge sowie digitale Fotografien bewundert werden.

Am 15. August wäre Karl Theodor Heimbüchel 100 Jahre alt geworden. Ihm zu Ehren findet im Oktober eine Ausstellung in der Raiffeisen-Bank Eschweiler statt. Auch das Projekt „Neue Wege zur Kunst“ steht in diesem Jahr an. Im Mittelpunkt steht die Übergabe eines Kunstwerkes im öffentlichen Raum. Nach dem offiziellen Teil führte die Mitglieder ihr diesjährigen „Kulturhappen“ nach Paris.

Ralf Walraff, stellvertretender Vorsitzender des Eschweiler Kunstvereins, zeigte den Anwesenden einen Film über die so genannte „Nuit Blanche“. Seit 2002 gibt es in französischen Städten eine Nacht der Kunst und der Lichter. In diesem Jahr findet die „Nuit Blanche“, bei der Besucher nicht nur außergewöhnlichen Konzerten lauschen, sondern auch eindrucksvolle Kunst bestaunen können, am 4. Oktober statt.

Seinen Vortrag belohnten die Anwesenden mit viel Applaus und so kann es gut möglich sein, dass der eine oder andere Eschweiler Kunstfreund im Oktober einen kleinen Abstecher nach Paris macht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert