Eschweiler - Die Meister fallen nicht vom Himmel

Die Meister fallen nicht vom Himmel

Von: bine
Letzte Aktualisierung:
flugtag_bu
Hobbypiloten für einen Tag: Der Eschweiler Modellflugclub lud viele Interessierte zum Fliegen ein. Foto: Sabine Bergs

Eschweiler. Es war ein optimaler Tag, um in die Luft zu gehen und eben diesen sonnigen Samstag nutzte der Modellflugclub Eschweiler, um kleinen und großen Interessenten dieses einmalige Erlebnis für einen Tag zu ermöglichen.

Um Punkt 12 Uhr startete der Tag der offenen Tür auf dem Vereinsgelände zwischen Kinzweiler und Dürwiß und überraschedenr weise strömten viele Kinder, Jugendliche und einige Erwachsene gleich zu Beginn auf das Gelände. Alle wollten sich die zahlreichen Maschinen ansehen und bestaunen - und natürlich selber ein Ründchen fliegen. Training ist ja ohnehin alles, es ist schließlich noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Neulinge probieren fliegen aus

Insgesamt standen fünf Schüler-Lehrer-Systeme zur Verfügung, auf denen die Neulinge das Fliegen ausprobieren konnten und widererwartet stellten viele fest, das nicht das schnelle „durch die Luft sausen” schwer ist, sondern das Kurvenfliegen, Höhehalten und natürlich das Landen.

„Geschwindigkeit ist nicht das ausschlaggebende, auch wenn es inzwischen Modellflugzeuge gibt, die mit mehr als 400 km/h durch die Luft fliegen”, berichtete Frank Portheine, der erste Vorsitzende des Vereins, der sich sehr über die positive Resonanz freute. „Mit so vielen begeisterten Hobbyfliegern hätten wir wirklich nicht gerechnet.”

Insbesondere die Jugend war stark vertreten beim Tag der offenen Tür, so dass sich zeitweise lange Schlangen mit Interessenten an den Schüler-Lehrer Systemen-bildeten. Doch das Warten hatte sich gelohnt: Alle kamen auf ihre Kosten. Letztendlich konnte man von fast 100 Testflügen an diesem Tag sprechen. Ein neuer Rekord für den Modellflugclub.

Und wer selbst nicht abhob, der konnte zusehen, wie an den Maschinen geschraubt wurde und sie wieder für den nächsten Start bereit gemacht wurden. Auch das gehört schließlich zum Einmal eins des Fliegens dazu.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert