Radarfallen Blitzen Freisteller

Deutschlands schönste Kanaren kommen aus Hehlrath

Von: Andreas Röchter
Letzte Aktualisierung:
Kanaren
Zwei erfolgreiche „Vogelliebhaber” mit ihren Champions: Klaus Silberer (links) und Eddy Neuhs kehrten von den Deutschen Meisterschaften zum wiederholten Mal als Titelträger nach Hehlrath zurück. Foto: Andreas Röchter

Eschweiler. Bad Salzuflen war für zwei Züchter der „Vogelliebhaber Hehlrath” einmal mehr eine Reise wert. Klaus Silberer und Eddy Neuhs kehrten vor wenigen Tagen mit jeweils einem Deutschen Meistertitel von den 64. Titelkämpfen des Deutschen Kanarien- und Vogelzüchter-Bundes (DKB) in die Indestadt zurück.

In der Fachgruppe Farbe- und Positurkanarien siegte Klaus Silberer in der Klasse „Fiorino Haube” beziehungsweise „Fiorino Glattkopf”, während vier Vögel des Vereinsvorsitzenden Eddy Neuhs als Kollektion in der Kategorie „Bossu Belge gelb” erfolgreich waren. „Wir sind stolz, dass unser kleiner Verein zum wiederholten Mal Deutsche Meister stellt”, bewertet auch Züchterkollege Udo Backs den Erfolg hoch.

Insgesamt rund 14.000 Vögel der unterschiedlichsten Rassen waren an drei Tagen in Bad Salzuflen von Vogelfreunden aus ganz Deutschland zu bewundern und von den Punktrichtern zu bewerten. Dabei zeigten sich die Kanarienvögel von Klaus Silberer und Eddy Neuhs in hervorragender Form. Bis zu elf Kriterien, darunter Größe, Stützfedern, Brustfrisur, Kopf, Hals, Beine und Haube, werden von den Experten genauestens unter die Lupe genommen, bis die Gesamtpunktzahl feststeht. Dabei gehen bei den Kanarienvögel nur Jungtiere unter einem Jahr an den Start. Das heißt, dass jedes Tier nur eine Saison lang auf Vogelschauen an Wettkämpfen teilnimmt.

„Deshalb steht nach einer Saison, die von Oktober bis Ende Januar dauert, die Nachzucht im Vordergrund”, macht Klaus Silberer deutlich. „Nach der ersten Mauser ist dann zu erkennen, ob ein Vogel die Klasse hat, an Schauen teilzunehmen”, ergänzt „Vogelliebhaber” Robert Nikles.

Eingeläutet wird die Saison für die Hehlrather Züchter, die ihren Verein 1975 gründeten, mit der eigenen Schau, die seit einigen Jahren in der Gaststätte „Hexenhaus” stattfindet. „Danach geht es bis ins neue Jahr eigentlich an jedem Wochenende zu einer Schau. Bis im Januar die Deutschen Meisterschaften als Saisonhöhepunkt auf dem Programm stehen”, erklärt Kassierer Udo Backs den Terminplan der „Vogelliebhaber”. An Europa- oder Weltmeisterschaften nehmen die Hehlrather nur teil, wenn sie in Deutschland stattfinden. Dann aber durchaus mit Erfolg. So konnte Klaus Silberer im Jahr 1984 in Pirmasens einen Vizeweltmeistertitel verbuchen. „In diesem Jahr findet die WM aber in Spanien statt. Da ist der Aufwand einfach zu groß”, so der Deutsche Meister.

Überhaupt werde den Vogelzüchtern das Leben im Vergleich zu früheren Jahren von den Behörden erschwert. „Grund ist die Vogelgrippe des Jahres 2005”, blickt Udo Backs zurück. Doch davon lassen sich die Vogelliebhaber Hehlrath nicht unterkriegen. Schließlich gehen Klaus Silberer seit 1972 und Eddy Neuhs sogar seit 1965 ihrem Hobby in Vereinen nach. Und Beide haben nach wie vor Ziele. Etwa die Titelverteidigung im kommenden Jahr. Allerdings könnte Konkurrenz aus dem eigenen Haus nachwachsen. Denn auch Udo Backs, Robert Nikles, Günter Gennen und Josef Prost streben im Januar 2013 die Fahrt nach Bad Salzuflen an.

Über die Teilnahme an den nächsten nationalen Titelkämpfen entscheiden die kommenden Wochen. Dann schlüpft der Kanarienvogelnachwuchs. Vielleicht auch der eine oder andere Deutsche Meister des Jahres 2013.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert