Eschweiler - Der erste große Einsatz für den neuen Vorstand

CHIO-Header

Der erste große Einsatz für den neuen Vorstand

Von: kaba
Letzte Aktualisierung:
Der neue Jugendvorstand in Mit
Der neue Jugendvorstand in Mitten seiner Jugendfeuerwehr: Hans-Michael Kortz, Hans-Theo Krieger und Marie-Luise Göldner werden die Jugendlichen in Zukunft unterstützen und fördern. Foto: Katja Bach

Eschweiler. Es war der erste große Einsatz für den neuen Jugendvorstand: die 12. Mitgliederversammlung der Jugendfeuerwehr der Stadt Eschweiler am vergangenen Freitag.

Sowohl Marie-Luise Göldner als auch Hans-Theo Krieger waren auch Bestandteil des alten Vorstands. Allerdings wurden die Rollen am 10. Februar neu verteilt. Marie-Luise Göldner, die vorher stellvertretender Stadtjugendfeuerwehrwart war, wurde nun zum Stadtjugendfeuerwehrwart gewählt.

„Es war das dritte Mal, dass ich mich beworben habe und jetzt hat es geklappt”, sagte sie. Ihren Posten hatte vorher Hans-Theo Krieger inne, der leider auch aus gesundheitlichen Gründen jetzt Stellvertreter ist . Krieger ist seit 31 Jahren in der Jugendarbeit tätig und wurde am Freitag für seinen Einsatz geehrt. Als zweiter stellvertretender Stadtjugendfeuerwehrwart wurde Hans- Michael Kortz in den Vorstand gewählt.

Die Jugendfeuerwehr wählt ihren Vorstand alle drei Jahre neu. Stimmberechtigt sind alle Jugendwarte, Jugendsprecher und deren Vertreter. Zurzeit hat die Jugendfeuerwehr 87 Mitglieder zwischen 10 und 18 Jahren, und die gilt es zu organisieren. Der Jugendvorstand steht deshalb in engem Kontakt mit der Wehrleitung.

Bei der Mitgliederversammlung am Freitag standen 13 Punkte auf der Tagesordnung, die der Vorstand schnell und reibungslos abhandeln konnte. Nach der Begrüßung und den Grußworten stellten sich die neuen Stadtjugendfeuerwehrwarte persönlich vor. Anschließend folgte der Jahresrückblick 2011, in dem Marie-Luise Göldner zum Beispiel noch einmal an die Großübung der Gesamtjugend oder den sozialen Einsatz der Jugend-Stadtmitte im Senioren Zentrum erinnerte. Außerdem wurden der Jahresbericht und der Kassenbericht verlesen.

Auch die Stadtjugendsprecher stellten sich am Freitagabend ihren Kameraden vor und ernteten Applaus. Andreas Offermann, der seit einem Jahr bei der Jugendfeuerwehr ist und Alexander Fulbrecht, der seit 2010 Mitglied der Gruppe ist, schienen sehr motiviert und ließen schon einmal eine E-Mail-Liste rundgehen, um mit ihren „Kollegen” in Verbindung treten zu können.

Zuletzt wurde den Jugendlichen ein Ausblick auf das Jahr 2012 gegeben, in dem auch wieder viele Veranstaltungen für den Nachwuchs auf dem Plan stehen. So wird es ein Fußballspiel aller Jugendfeuerwehrgruppen des Kreises Aachen, eine Großübung der Gesamtjugend und das „Spiel ohne Grenzen” im September in Dürwiß geben. Auch ein Aktionstag auf dem Marktplatz ist geplant, wobei der Termin dafür noch nicht sicher ist.

Zudem steht bald die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr auf dem Programm, bei der der neue Vorstand und seine Jugendlichen ebenfalls anwesend sein werden. Dann werden auch die Jugendlichen geehrt, die eine Prüfung, eine sogenannte „Abnahme der Jugendflamme”, Stufe 1, 2 oder 3 bestanden haben. „Sie müssen auch stolz sein dürfen auf das, was sie geschafft haben.”, erklärte Pressewart Ralf Lenzing.

Der neue Jugendvorstand wird die Jugendlichen deshalb so gut es geht unterstützen. Besondere Aufmerksamkeit werden sie darauf legen, dass die Wichtigkeit der Jugendfeuerwehr noch stärker verdeutlicht und neue Mitglieder geworben werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert