Der Ausbau bleibt auf dem Wunschzettel

Von: pan
Letzte Aktualisierung:
Offizielle Schlüsselübergabe
Offizielle Schlüsselübergabe im Amtsgericht: Dr. Stefan Weismann, Johannes Riedel, der neue Direktor Dr. Gisbert Fuchs, sein Vorgänger Ulrich Conzen und Anne-José Paulsen. Foto: Patrick Nowicki

Eschweiler. Seit einigen Monaten schwingt er schon im Amtsgericht Eschweiler das Zepter, aber erst Freitag erfolgte die offizielle Amtseinführung: Dr. Gisbert Fuchs empfing auch zahlreiche ehemalige Weggefährten im Strafgerichtssaal.

Eingeladen hatte der Präsident des Landgerichts Aachen, Dr. Stefan Weismann. Er übernahm auch die Begrüßung beim offiziellen Festakt und lobte ausdrücklich den neuen Amtsgerichtsdirektor Dr. Fuchs: „Wer die Beurteilungen über seine Arbeit liest, wird nichts Negatives finden.” Der damit Gemeinte schränkte jedoch humorvoll ein: „Meine Geschwister haben die Zeugnisse markiert und mit Bemerkungen versehen - das hat mich wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.” Seine beiden Töchter seien inzwischen in diese Rolle seiner Geschwister geschlüpft und für die „Erdung” zuständig, gestand der 51-Jährige, der mit einer Staatsanwältin verheiratet ist.

Der in Jülich geborene Dr. Gisbert Fuchs trat im Jahr 1991 nach seinem Studium in Bonn und dem Referendariat in Aachen seinen Dienst als Richter des Landgerichts Mönchengladbach an. Nach den weiteren Stationen in den Amtsgerichten Grevenbroich und Erkelenz kehrte er ins Landgericht Mönchengladbach zurück und übernahm verschiedene Verwaltungsaufgaben.

Im April 2002 wurde er zum ständigen Vertreter des Amtsgerichtsdirektors in Grevenbroich ernannt. Nach einer weiteren Erprobungszeit beim Oberlandesgericht Düsseldorf war er dort mit Justizverwaltungsangelegenheiten beauftragt. Zum Jahreswechsel 2007 trat er seinen Dienst als Vizepräsident des Landgerichts Krefeld. Am 29. August 2011 näherte er sich wieder seiner Heimat und übernahm die Direktion des Eschweiler Amtsgerichts.

Klare Ziele

Dies sieht er nicht als Rückschritt, sondern er hat klare Ziele: Ein neuer Anbau am Gerichtsgebäude bleibt auf der Wunschliste ganz oben. Allerdings verfolgte auch sein Vorgänger Ulrich Conzen, der nun das Amtsgericht Düren übernahm, diesen Gedanken. „Vielleicht hat man mich aus diesem Grund ausgewählt, schließlich ist mit der Ausbau an anderer Stelle bereits gelungen”, meinte Dr. Gisbert Fuchs in seiner kurzen Ansprache.

Zahlreiche Juristen aus der gesamten Region wünschten dem Neuen, der ja so neu in Eschweiler nicht mehr ist, einen erfolgreichen Weg. Aus Düsseldorf reiste die Präsidentin des Oberlandesgerichts, Anne-José Paulsen, an, ihr Kölner Kollege Johannes Riedel zählte ebenfalls zu den Gästen am Freitagmorgen. Auch die beiden Bürgermeister Rudi Bertram (Eschweiler) und Ferdi Gatzweiler (Stolberg) gratulierten als Repräsentanten der Städte, für die das Amtsgericht Eschweiler zuständig ist.

Neben Bürgermeister Rudi Bertram richteten im Gerichtssaal auch der Vertrauensnotar für den Landgerichtsbezirk Aachen, Dr. Dirk Kröncke, die Vertrauensanwältin für den Amtsgerichtsbezirk Eschweiler, Katrin Leusch-Jacquemain, und der Vorsitzende des Richterrates am Amtsgericht Eschweiler, Norbert Hillmann, sowie die Vorsitzende des Personalrates, Rita Pfeiffer, Grußworte an die Gäste und Dr. Fuchs.

Der neue Amtsgerichtsdirektor dankte zum Abschluss des offiziellen Teils humorvoll für die vielen netten Worte und offenbarte sich dabei als Fußballanhänger des FC Bayern München, was im rheinländischen Eschweiler wie erwartet auf wenig Zuspruch stieß. Besser kam da schon sein Hinweis an, die Zeit nach den Reden für eine gesellige Runde zu nutzen und gemeinsam ins Gespräch zu kommen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert